7 Tips um durch gute Bilder online mehr Neukunden zu gewinnen

Die Nutzung von Bildern und Grafiken lässt Ihre Website nicht nur lebendiger und ansehnlicher wirken, sie wird dadurch auch besser konvertieren. Denn Nutzer wollen heute eine Homepage nicht mehr nur durchblättern – sie wollen sie erleben. Die richtige Bildauswahl kann Ihnen helfen, Ihre Zielkundschaft besser anzusprechen und somit die Verkaufszahlen zu verbessern. Wir zeigen Ihnen wie.

Vielen Unternehmen ist die hohe Bedeutung von stimmigen Bildern und Grafiken für ihre Webseiten nicht bewusst und so verlieren sie einen großen Teil Ihrer Besucher wieder, da diese von der Präsentation des Angebots einfach nicht überzeugt genug waren um sich genauer mit den Produkten und Services auseinanderzusetzen. Im Folgenden sind einige erprobte Tips und Strategien aufgelistet, die Ihren Internet-Auftritt als Verkaufskanal besser funktionieren lassen und Ihre Konversionsraten verbessern sollten.

Tip 1 – Emotionen sind der Schlüssel

Sehr viele Menschen kaufen Dinge aus emotionalen Gründen. Wenn man es schafft, sie in die richtige Stimmung zu versetzen, werden sie handeln. Dieses Prinzip lässt sich auf die Auswahl der Bilder auf Ihrer Webseite anwenden. Ein positiv gestimmtes Bild ruft positive Emotionen hervor. Das kann ein Lächeln sein, ein Grinsen oder eine bestimmte Geste. Emotionen sind mächtig. Und sie wirken.

Ihre Kunden und potentiellen Neukunden sind nicht von gestern. Sie wissen natürlich worauf Sie hinaus wollen – das ist ja schließlich auf Ihrer Webseite nicht zu übersehen. Doch es gibt bestimmte Dinge, die sieht und liest jeder gern. Vermitteln Sie Ihnen das gute Gefühl von Stolz, Glück oder Begehrtsein und sie werden positiv gestimmt sein und auf Ihre Angebote reagieren. Mit positiven Emotionen zu arbeiten kann sehr effektiv sein – es kommt jedoch sehr auf die Strategie dahinter an.

claudius-therme

Die Claudius Therme in Köln ist eine Sauna und Wellnesslandschaft mit hohem Qualtiätsstandard und gehobenen Preisen. Auf der Firmenwebseite wird strategisch klug mit hochwertigen, visuell sehr ansprechenden Bildern gearbeitet, die einen großen Teil der Werbebotschaft ausmachen und den Betrachter quasi eintauchen lassen in die angebotene Entspannungswelt.

Das ausgeschnnittene Bild kommuniziert absolute Entspannung, Ruhe und ein Gefühl der Schwerelosigkeit. Der Betrachter kann nicht umhin, sich selbst in die Situation hineinzuversetzen und will auch im lauwarmen Wasser schweben. Anstatt lediglich eine Innenansicht Ihrer Räumlichkeiten zu zeigen, haben die Betreiber hier alles richtig gemacht und sich darauf konzentriert, den entspannenden Effekt Ihrer Einrichtung zu vermitteln.

Tip 2 – Schon einmal über ein Maskottchen nachgedacht?

Ist Ihnen schon mal aufgefallen, dass mehr und mehr Marken heute mit Cartoon Charakteren arbeiten? Webseiten-Maskottchen werden von Tag zu Tag populärer und auf Homepages und Blogs zu Zwecken des Wiedererkennungseffektes der Marke genutzt. Besuchern bietet so ein kleiner Charakter einen Bezugspunkt und erschaffen ein starkes Bild zur Marke in der Erinnerung des potentiellen Neukunden. Wie genau kann Ihnen ein Maskottchen dabei helfen, mehr Kunden zu gewinnen? Hier sind einige Beispiele:

I. Ein Maskottchen kann Ihr Marketing-Motiv untermauern. Wie hier am Beispiel des allseits bekannten und bei Jung und Alt beliebten Bausparfuchs. (Denken Sie nur an die vielen postiven Charaktereigenschaften , die man dem Maskottchen automatisch anheftet – perfekt für die Marke)

Bausparfuchs Beispiel Maskottchen

II. Ein Maskottchen erhöht den Wiedererkennungswert der Marke. Tolles Beispiel ist Lurchi der Salamander. Durch das Markenmaskottchen und die darum inszenierte Comicheft-Reihe erreicht die Marke zwei Dinge: Erstens: eine feste Assoziation mit dem Tier und der Schuhmarke und zweitens: Scharen von Kindern freuen sich plötzlich darauf, mit ihren Eltern Schuhe zu kaufen. Kein schlechter Schachzug.

Lurch der Salamander

III. Gewünschte emotionale Effekte lassen sich einfacher vermitteln. Josh der Frosch als Maskottchen der Biosphäre Potsdam ist eine Bezugsperson für junge wie alte Besucher. Als Forscher inszeniert, nimmt er sie mit auf (virtuelle) Entdeckungsreise durch die Anlage und erzeugt gleichzeitig einen persönlichen Bezug zu seinem Lebensraum.

josh der frosch

Betreiben Sie ein bisschen Feldforschung und schauen Sie sich um, wie in Ihrer Branche Maskottchen genutzt werden. In den meisten Fällen sind Unternehmensseiten mit einem solchen Botschafter erfolgreich. Ein Maskottchen für die eigene Seite kreieren zu lassen sollte Sie nicht allzu viel kosten.

Tip 3 – Bilder mit Menschen funktionieren besser

Verbessern Sie die Wirksamkeit Ihrer Website durch die Nutzung menschlicher Gesichter, die für Ihre Besucher ähnlich wie das Maskottchen als Bezugspunkt dienen und sie zu einer bestimmten intendierten Handlung leiten. Echter geht es kaum.

Anhand der Webseite Media Art kann sehr gut demonstriert werden, wie wirksam Abbildungen mit Menschen im Gegensatz zu Stilleben sein können. Die Webseite – ein Online Kunsthandel – verkauft Bilder verschiedenster Künstler direkt auf Ihrer Homepage. Während einer Testphase wurden die Künstler mit Portraitfotos anstatt eines ihrer Gemälde vorgestellt.

Gemälde wurden durch Profilbilder ersetzt.

Diese Umstellung verbesserte die Konversionsrate der Seite zur Überraschung der Betreiber um ein Vielfaches und erzielte so 95% mehr Umsatz.

Tip 4 – Quer denken und gewinnen

Die fortschreitende Technik bietet Unternehmern heute so viel mehr Möglichkeiten für ihr Marketing etwas Besonderes zu erschaffen – das sollten Sie nutzen! Im Grunde sind Sie nur durch Ihre Vorstellungskraft beschränkt. Konsumenten wollen online neue Dinge erleben – auch auf Unternehmensseiten. Durch Ihre Bilder können sie zeigen, dass Sie anders und innovativ sind.

Die Firma Due Maternity ist ein Online-Versandhaus, das sich mit seinen Produkten auf schwangere Frauen konzentriert. Durch die Nutzung von dynamisch animierten 360-Grad-Ansichten (genannt dynamic image technology) können Besucher der Seite die Produkte aus allen Winkeln betrachten und sich ein besseres Bild von deren optischer Wirkung machen.

Resultat? Produktseiten mit der besagten verbesserten Ansicht erzeugten 27% mehr Umsatz als statische. Und all das nur aufgrund einer vergleichsweise kleinen Veränderung in der Präsentation.

Tip 5 – Bewertungen und Testimonials mit Bildern versehen

Wie funktionieren TV-Werbespots? Hier werden Models, Schauspieler oder einfache Leute üblicherweise dabei gezeigt, wie sie Produkte nutzen, sie lieben, wertschätzen und verrückt danach sind. Das ist im Grunde die Mechanik hinter TV-Werbung. Interessanter jedoch ist: Warum funktionieren sie?

Aus einem einfachen Grund: Weil Menschen auf die Meinung anderer vertrauen. Sie wollen sich bestätigt und sicher fühlen bevor sie ein Produkt kaufen. Sie wollen überzeugt werden und vermeiden, eine falsche Entscheidung zu treffen. Andere Menschen dabei zu erleben, wie sie mit einem Produkt zufrieden sind, überzeugt.

Zeigt Ihre Website Bilder Ihrer zufriedenen Kunden, wird sie besser funktionieren. Das ist ein natürlicher Prozess, der sich wohl nie ändern wird. Wenn Sie zu den Bildern noch echte Bewertungen und Erfahrungsberichte hinzufügen, sollten sich Ihre Produkte und Services sogar noch besser verkaufen.

Firmentestimonial Bild Winlocal

Der freie Fotograf Rainer Schönfeld-Simon lässt auf seiner Website frühere Kunden über ihre Erfahrungen mit seinen Services zu Wort kommen. Hier sprechen Paare über ihre Hochzeiten und bedanken sich für die tollen Bilder (wovon ausgewählte Beispiele auf der Seite präsentiert werden). Auf die Frage, ob ihm die Testimonials zufriedener Kunden bei der Gewinnung von Neukunden helfen, antwortete er folgendermaßen:

„Bilder mit den Kommentaren meiner Kunden sind hilfreich, da die Sichtweise der (Neu)Kunden ähnlich ist und diese dadurch konkrete Wünsche und Vorstellungen besser erfassen. Außerdem ist dies eine positive Werbung. Bilder unterstützen diese Eindrücke. Sie geben einen Einblick in meine Arbeitsweise und das Lebensgefühl, welches ich mit verkaufe.“

Offen und selbstbewusst zu zeigen, wie vertrauenswürdig Ihre Produkte uns Services sind, ist essentiell, um Ihre Seite besser funktionieren zu lassen. Daher ist es auch sinnvoll, Bewertungen und Erfahrungsberichte prominent auf Ihrer Webseite zu platzieren.

Tip 6 – Der Nutzer ist König – nicht Sie

Ihre potentiellen Neukunden kümmern sich nicht um Sie, sondern nur um sich selbst. Für ein gutes Marketing ist das richtige Ansprechen des Ich-Faktors Ihrer Kunden essentiell. Zeigen Sie Ihren Besuchern, dass sie auf dem richtigen Weg sind. Sie sollen sich wohlfühlen und genau die von Ihnen angestrebte Erfahrung machen. Diese Taktik öffnet Ihnen Tür und Tor und wird mehr Menschen dazu animieren, bei Ihnen zu kaufen.

coconut-bliss-homepage-conversions

Die Firma Coconut Bliss verkauft Eis-Creme – jedoch auf eine etwas andere und neue Art und Weise. Ihr Produkt vermittelt einen eher persönlicheren als kommerziellen Eindruck, was die Firma mit dem Slogan ‚The Evolution of Ice Cream‘ betitelt.

Diese Taktik spiegelt sich im Design und der Bildauswahl wider. Die Bilder auf der Webseite sind professionell gemacht und sehr relevant. Für einen Eiskreme-Fan erzeugen sie Interesse an den angebotenen Produkten – nur aufgrund der gezielten Auswahl der Bilder. Denn anstatt die Seite lediglich mit ein Paar netten Fotos zu dekorieren, wurden hier strategisch klug Emotionen angesprochen.

Tip 7 – Eigene Bilder überzeugen mehr als gekaufte ‚von der Stange‘

Die 90er sind Geschichte. Die Zeiten des Web 1.0 vorüber. Heute sind wir im sozialen Internet angekommen und Menschen betrachten Webseiten anders als zu damaligen Zeiten. Sie sind besser vernetzt und geschulter als je zuvor. Was hat das jetzt genau mit Bildern und Umsatzzahlen zu tun?

datacom-screenshot

Nutzern sehen, wenn Sie nichtssagende Bilder ‚von der Stange‘ auf Ihrer Seite verwenden. Bei Unternehmern immer noch sehr beliebt gestern wie heute (und leider auch in unserem Blog ab und an vertreten :-)) fallen diese den Besuchern inzwischen auf. Neukunden merken es, wenn Sie sie mit den typischen Bildern von Geschäftsleuten in Anzügen beim Händeschütteln abspeisen wollen.

Um heute hervorzustechen, sollten Sie Fotos aus Bilddatenbanken gezielter auswählen – auch wenn das bedeutet, dass Sie etwas mehr Geld ausgeben müssen. Ihre Seite muss professionell aussehen um gut zu konvertieren. Wenn die Bilder, die sie auswählen zu offensichtlich nach nichtssagenden Platzhaltern aussehen, erzeugen Sie schlechte Eindrücke bei Ihren Besuchern. Nicht gut.

Beispiel Unternehmensfoto

Hier mal ein Beispiel wie man es richtig machen kann. Man kann sehen, wie hier ein wirkungsvolles Bild genutzt wurde, dass sowohl zur Markenbotschaft und dem Slogan passt („Sicherheit ist kein Privileg sondern ein Recht“) als auch professionell wirkt. Es ist nicht klar, ob das hier verwendete Bild aus einer Bilddatenbank stammt – es sieht jedenfalls nicht albern oder zu gestellt aus. Eher macht es einen authentischen, echten Eindruck und verleiht der Seite Wirkung. Das führt uns zu unserer letzten Erkenntnis: Die richtige Auswahl an Bildern aus Datenbanken kann den Unterschied machen.

Haben Sie bereits selbst Erfahrungen mit unterschiedlichen Bildern auf Ihren Unternehmensseiten gemacht und vielleicht ein paar Tipps für andere Leser? Schreiben Sie uns einen Kommentar! Wir freuen uns auf Feedback.

Der Artikel basiert auf einem Blog-Beitrag der Firma KISSmetrics- – Get Data Driven with Customer Analytics

5 Kommentare zu „7 Tips um durch gute Bilder online mehr Neukunden zu gewinnen

  1. Christian Schnettelker

    Der Artikel hätte von mir sein können, auch ich weise meine Kunden immer und immer wieder drauf hin, wie wichtig wirklich gute Bilder für hochwertige Projekte sind. Ganz schlimm finde ich die mit Handy schnell mal „geknipsten“, miserabel ausgeleuchteten Aufnahmen, die manche tatsächlich verwenden. Für meinen Blog benutze ich zwar auch meist selbst aufgenommene Bilder, habe mir dazu aber eine gute Kamera besorgt und mich mit den Grundbegriffen der Fotographie beschäftigt. Zusätzlich stelle ich auch einige Aufnahmen für andere Blogs über Flickr zur Verfügung um Interesse zu generieren und ein paar Backlinks zu bekommen.

    Antworten
  2. Afggen Butt

    Super Tipps! Es ist sehr hilfreich, auf diese Tipps einzugehen. Dennoch sollte man wissen, dass diese ebenfalls nur ein kleiner Teil des gewaltigen Meeres der Kundengewinnung ist. Dennoch sind diese Tipps genau erklärt, sodass man sie leicht und einfach selbst anwenden kann.

    Antworten
  3. Pingback: 7 Tips um durch gute Bilder online mehr Neukund...

  4. Gerda

    Guter Artikel! Gut zusammengefasst.
    das einzige was ich nicht 100%ig unterstreiche ist das mit den „eigenen Bildern“. natürlich ist das richtig, aber ich behaupte mal das 90% aller Webseitebetreiber keine so ansprechenden Fotos/Grafiken selber hinbekommen. und aus eigener Erfahrung weiß ich das es sehr, sehr schwierig und teuer ist Fotos nach eigener Vorstellung anfertigen zu lassen.

    Antworten
  5. Flink

    Qualitativ hochwertige Bilder zu machen ist wirklich nicht einfach, auch wir sind ständig dabei neue Bilder für unsere Webseite zu machen. Es ist für Nichtprofis wirklich ein langer Prozess – aber wir versuchen es immer weiter. Auch über ein Maskottchen denken wir schon lange nach, noch haben wir keins gefunden, mit dem wir uns eindeutig identifizieren können.

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Social Media & Kontakt

Rufen Sie uns an!

069/97784590

WinLocal Produkte für KMU

Online Marketing-Maßnahmen für Unternehmen, Dienstleister und Betriebe mit lokalen Standorten.

  AdWordsEXPERTE
  EmpfehlungsEXPERTE
  Google+EXPERTE

>> Mehr über WinLocal erfahren!

WinLocal wird von namhaften SEO-Experten empfohlen

Kategorien im Blog