Keyword-Optimierung: 4 Schritte für den Start

Die Neukundengewinnung im Internet funktioniert für lokale Unternehmer dann am besten wenn die Firmenwebseite unter den Keywords „Branche + Stadt“ bei Google und Co. möglichst weit oben auftaucht. In unserem letzten Beitrag zur Keyword-Optimierung ging es um den ersten Schritt: die Recherche und Erstellung der Keyword-Liste. Daran knüpfen wir heute mit einem Fallbeispiel an und beschreiben wie und wo die Keywords auf der Firmenwebseite eines fiktiven Kosmetikstudios in Karlsruhe am besten eingesetzt werden.

Fallbeispiel: Keyword-Platzierung auf der Webseite eines Kosmetikstudios

Keyword-Optimierung bedeutet die vorher festglegten Schlüsselwörter so auf der Firmenwebseite zu verteilen, dass die Suchmaschine sie darunter indexiert. Zur besseren Verständlichkeit haben wir uns ein Beispiel ausgedacht, mit dem wir zeigen wollen wo die Schlüsselwörter auf der Webseite gesetzt werden können. Wir sind also heute Inhaber des Kosmetikstudios „Pink Beauty“ in Karlsruhe. Unser Angebot umfasst medizinische Massagen, Permanent Make-Up und Gesichtsbehandlungen.

Das Ziel der Keyword-Optimierung ist, dass die Unternehmenswebseite von „Pink Beauty“ möglichst prominent in den Suchergebnissen auftaucht wenn ein Interessent nach einem „Kosmetikstudio in Karlsruhe“ oder nach einer der angebotenen Dienstleistungen googelt. Nach einem ausführlichen Brainstorming haben wir folgende Keyword-Liste erstellt:

– Kosmetikstudio Karlsruhe
– Medizinische Massagen Karlsruhe
– Permanent Make-Up Karlsruhe
– Gesichtsbehandlung Karlsruhe

In der Praxis wäre diese Liste vermutlich länger. Das hängt von der Produkt- bzw. Dienstleistungspalette ab und davon wie nach der Dienstleistung gesucht wird (andere sinnvolle Keywords sind Kosmetiker, Kosmetiksalon, Schönheitsbehandlung und Tätowierung+ Lidstrich). Eine sinnvolle Keyword-Liste ist immer individuell auf ein Unternehmen zugeschnitten. Ist der Wettbewerb sehr hoch, macht es unter Umständen Sinn auf längere Kombinationen von Keywords (halbe oder ganze Sätze) zu optimieren aber darauf werden wir an anderer Stelle eingehen.

Grundsätzlich gilt: Ein Keyword pro Seite

Eine Unternehmenswebseite kann aus einer einzelne Startseite bestehen auf der die wichtigsten Informationen zusammengefasst sind. Die meisten kommerziellen Webseiten arbeiten jedoch mit Unterseiten, auf denen die User sich über Produkte, Dienstleistungen, Preise, Team oder aber auch über Ihre Referenzen in Form von Empfehlungen informieren können. Unterseiten sind sehr nützlich, weil Sie die Informationen über Ihr Unternehmen damit sinnvoll strukturieren können. Das hilft nicht nur den Suchmaschinen sondern auch den Besuchern Ihre Webseite schnell zu erfassen. Ein potenzieller Neukunde der sich für eine medizinische Massage aber nicht für eine Gesichtsbehandlung interessiert, kann sofort auf den entsprechenden Link auf der Navigationsleiste klicken und muss die Information nicht erst lange suchen.

Doch vor allem für die Optimierung der Webseite ist eine gute Unterseitenstruktur wichtig. Denn wenn wir nur eine Startseite haben, die wir auf unsere Keywords und unseren Firmennamen optimieren möchten, dann verwirren wir die Suchmaschine. Denn die indexiert eine Seite in der Regel unter den Wörtern (und Wortkombinationen) die am Häufigsten vorkommen und nicht auf alle Wörter die auf einer Webseite stehen. Die Suchmaschine wüsste also nicht ob sie die Seite unter „Pink Beauty“, „Kosmetikstudio“ oder „Gesichtsbehandlung“ indexieren soll. Indem wir für jedes unserer Keywords eine eigene Seite erstellen machen wir es Google und Co. einfach unsere Seiten zu indexieren. Denn mit den Keywords an der richtigen Stelle, können die Suchmaschinen nun die jeweilige (Unter)Seite zu den einzelnen Keywords abspeichern. (Klicken Sie auf die Grafik oder hier für eine Vergrößerung)

Keyword Optimierung

Die Keywordliste dient in unserem Fall als Vorlage für die grobe Struktur unserer Firmenwebseite. Wir entscheiden uns für eine Startseite mit vier Unterseiten, die jeweils auf eines von unseren Keywords optimiert werden. Die Startseite dient also als Verteiler und taucht im besten Fall zu unserem Firmennamen „Pink Beauty“ auf Platz 1 auf.

Auf die richtige Balance kommt es an

Ihre Keywords sollten an strategischen Stellen auf Ihrer Webseite eingesetzt, aber nicht damit überladen werden. Abgesehen davon, dass selbst Suchmaschinen sogenanntes Keyword-Stuffing immer besser erkennen, wirkt eine mit Keywords überladene Webseite spätestens auf die menschlichen Nutzer unseriös und dann laufen Sie Gefahr Ihre potenziellen Kunden an die Mitbewerber zu verlieren. Versuchen Sie die Keywords mindestens in den folgenden vier Bereich zu platzieren: Titel, Hauptüberschrift, Unterüberschriften und Fließtext. (Klicken Sie auf die Grafik oder hier für eine Vergrößerung)

Keyword-Optimierung

Title-Tag

<title>Pink Beauty – Ihr Kosmetikstudio mit Herz in Karlsruhe</title>

Das Keyword im Title-Tag ist nicht nur ein wichtiger Indikator für die Suchmaschine um die Webseite unter diesem Begriff zu indexieren, sondern es erscheint auch im Browserfenster links oben und ist zudem der Titel in den Suchergebnissen. Es ist nicht nur wichtig, dass der Titel das Keyword enthält sondern er sollte auch ansprechend sein und die Nutzer dazu bringen darauf zu klicken. In unserem Fall haben wir uns für den Firmennamen und Slogan (der die Keywords „Branche + Stadt“ enthält) entschieden. Die Herausforderung besteht darin, dass die Titel nicht ewig lang sein können. Suchmaschinen indexieren nur die ersten 66 Zeichen und auch im Browserfenster ist nicht unbegrenzt Platz. Das heißt wenn Ihr Titel zu lang ist, dann wird er abgeschnitten und ist weder für die Suchmaschine noch für den menschlichen Nutzer sichtbar.

Hauptüberschrift

<h1>Das Kosmetikstudio Pink Beauty in Karlsruhe</h1>

Suchmaschinen differenzieren Überschriften anhand des H-Tags. Da Überschriften generell als Hinweis dafür dienen sollten, worum es in dem Text geht, sind sie auch für Suchmaschinen ein wichtiger Indikator. Deswegen sollten Sie hier auf jeden Fall Ihr Keyword für diese Seite einsetzen. Für die Hauptüberschrift gilt das H1-Tag. Vom ästhetischen Aspekt her gesehen könnten die Überschriften auch einfach durch eine größere Schriftgröße dargestellt werden. So setzen Sie sich ab und werden von den Besuchern Ihrer Webseite auch als Überschrift wahrgenommen. Allerdings erkennt die Suchmaschine die Überschrift nicht mehr als solche an und deswegen ist es wichtig, dass mit den h-tags gearbeitet wird.

Unterüberschriften

<h3>Unsere Kosmetiker und Kosmetikerinnen</h3>

Damit ein Text gut lesbar wird, macht es Sinn ihn in verschiedene Absätze zu gliedern und diese Absätze mit einer Unterüberschrift zu versehen. Damit die Suchmaschine weiß, dass es sich um untergeordnete Überschriften handelt, können Sie hier die h2, h3 und h4-tags nutzen. Hier ist es auch besonders sinnvoll Synonyme einzusetzen, die eng mit dem Hauptwort in Verbindung stehen. Versuchen Sie in möglichst vielen Unterüberschriften ein Keyword oder Synonym einzusetzen.

Fließtext

Die Keywords sollten unbedingt auch regelmäßig in Ihrem Fließtext vorkommen. Am Besten zwei bis dreimal pro Absatz, aber es muss passen und sollte nicht auf kosten der Lesbarkeit gehen. Wenn Sie das Wort zu oft einsetzen, kann ein Text komisch bis unseriös wirken. Es gilt, die richtige Balance zu finden, damit sowohl Crawler als auch potenzielle Neukunden schnell wissen worum es geht.

Ein Tipp zum Schluss: Ihre Kontaktdaten auf der Firmenwebseite

Viele Unternehmen verstecken Ihre Kontaktdaten im Impressum und das findet sich oft nur nach langem Suchen im unteren Bereich einer Webseite oder aber nur einmal irgendwo auf der Startseite. Machen Sie das genaue Gegenteil: Schreiben Sie Ihre Kontaktdaten gut sichtbar auf jede einzelne Ihrer Unterseiten. Denn wenn Sie einen Besucher von Ihrer Webseite überzeugt haben, dann sollten Sie es ihm leicht macht sich direkt bei Ihnen zu melden, ohne lange nach einer Telefonnummer oder Emailadresse suchen zu müssen.

Sie haben Interesse an unseren Lösungen? Toll! Unser Experten-Team freut sich schon auf Ihren Anruf!
Callcenter
WinLocal Team

Rufen Sie uns an:

069 97784590

Oder nennen Sie uns jetzt einen Wunschtermin für einen Rückruf von einem unserer Experten.

Teamviewer Wir beraten Sie gerne in einer Live Demo an Ihrem PC!

Wenn Sie mögen, können wir Ihnen an Ihrem heimischen PC demonstrieren, was wir für Ihr Unternehmen oder Ihren Betrieb umsetzen können. Ganz einfach und unkompliziert per Bildschirmpräsentation.

Klicken Sie auf den Button Ihres Betriebssystems und laden Sie das kleine Programm für die Bildschirmpräsentation herunter. Installieren Sie anschließend das Programm per Doppelklick und starten Sie es. Geben Sie nun den Code für das Online-Meeting ein, den Sie von Ihrem Berater am Telefon erhalten haben, um die Bildschirmpräsentation zu starten.

Vereinbaren Sie jetzt ein unverbindliches Beratungsgespräch an Ihrem Wunschtermin:

Datum (Rückruf)

Uhrzeit (Rückruf)

Ich interessiere mich für folgende Lösung:

Wir bereiten uns auf das Beratungsgespräch mit Ihnen detailliert vor und führen vorab eine Online-Analyse für Ihr Unternehmen durch. Planen Sie dafür bitte etwa 30 Minuten Ihrer Zeit ein. Diese Beratung ist für Sie selbstverständlich 100% kostenlos und unverbindlich.