Nutzen Sie ein Widget als kleines Helferlein für Ihr Online-Marketing

Ein Widget [ˈwɪd͜ʃɪt] ist ein Fenster auf einer Webseite, mit dem zum Beispiel aktuelle Informationen angezeigt werden können. Das ist wie ein News-Ticker, den man von den Nachrichtensendern im Fernsehen kennt. Dort laufen die neuesten Schlagzeilen, oft rot unterlegt, über den Bildschirmrand. Im Gegensatz dazu sind Widgets in der Regel eine kleine Box, die entweder auf dem Computer oder auf einer Webseite installiert ist. Wer eine eigene Webseite hat, der kann diese kleinen Boxen dort einbauen und den Besuchern nützliche Informationen auf einen Blick bieten.

Das kann zum Beispiel ein Tarifrechner, ein Kalorienzähler oder ein kleines Fenster mit der aktuellen Wettervorhersage sein. Den Funktionen eines Widgets sind im Grunde genommen keine Grenzen gesetzt, es kommt eben immer darauf an, was man damit erreichen möchte. Neben den durchaus nützlichen und sinnvollen Widgets, gibt es auch welche, die einfach nur Spaß machen oder hübsch aussehen sollen. Das erklärt auch den Ursprung des Wortes. Widget ist ein Kunstwort und setzt sich aus den englischen Wörtern „Window“ (Fenster) und „Gadget“ (technische Spielerei) zusammen. Es handelt sich also um eine technische Spielerei in einem kleinen Fenster.

Wie kommt ein Widget auf meine Webseite?

Die Anspielung auf die Technik rührt daher, dass ein Widget programmiert werden muss. Zum Glück ist es in vielen Fällen aber schon vorprogrammiert. Das heisst, es gibt bereits einen fertig geschriebenen Code, den man dann nur noch in die eigene Webseite oder den eigenen Blog einbinden muss. Für Unternehmer, mit wenig Programmier-Kenntnissen macht es an dieser Stelle sicherlich Sinn, diesen Code einfach an den Webmaster mit der Info zu geben, wo es genau eingebaut werden soll. Soll es direkt auf die Startseite oder vielleicht doch lieber auf eine thematisch passende Unterseite? Soll es lieber auf der rechten Seite auftauchen oder auf der linken? Wichtig dabei ist immer, dass das Widget thematisch passt. Ein Widget, das die Bundesliga Ergebnisse in Echtzeit anzeigt würde auf die Webseite eines Sportvereins oder eines Wettbüros passen. Aber weniger auf die Webseite eines Zahnarztes oder eines Friseurs.

Widgets gibt es im Internet wie Sand am Meer. Vom Kalender, zur Stoppuhr, über den Kalorienzähler bis zu den aktuellen Bundesliga Ergebnissen und Aktienkursen. Es gibt welche, die wirklich nützliche Informationen bieten oder aber welche, die eher einen Spaß-Charakter besitzen. Sie können ein Widget aber auch im Zuge Ihrer Online-Marketing-Aktivitäten einsetzen.

Widgets auf der Unternehmenswebseite sollten Mehrwert bieten

Wenn Sie sich dafür entscheiden, ein Widget auf Ihrer Unternehmenswebseite einzubauen, dann sollten Sie darauf achten, dass es zu Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung passt. Für ein lokales Unternehmen, das Finanzdienstleistungen anbietet, könnte ein Widget mit den aktuellen Aktienkursen einen echten Mehrwert bieten, während eine Sprachschule zum Beispiel ein Wörterbuch-Widget einbauen könnte, mit dem einzelne Wörter schnell in andere Sprachen übersetzt werden können.

Welches Widget für Ihre Unternehmenswebseite Sinn macht, liegt also an Ihrer Branche und an Ihrer Zielgruppe. Wichtig ist jedenfalls, dass Sie den Besuchern Ihrer Webseite einen Mehrwert bieten und sie nicht mit unnützen Informationen wieder verjagt. Denn wer die eigene Unternehmenswebseite mit unnützen Informationen und zahlreichen Widgets vollstopft, der riskiert, dass die Besucher sich nicht besonders lange dort aufhalten und gar nicht mehr wiederkommen.

Es gibt aber auch Branchenübergreifende Widgets, wie zum Beispiel ein Kalender, eine Uhr oder ein Routenplaner, mit denen Sie Ihre Firmenwebseite aufwerten und Mehrwert bieten. Wer aktiv Empfehlungsmarketing betreibt, der kann sich zum Beispiel mit Hilfe eines Widgets die Bewertungen von externen Bewertungsplattformen direkt auf der eigenen Firmenwebseite anzeigen lassen. Damit haben Sie einen kleinen Helfer, der Sie tatkräftig bei Ihrem Empfehlungsmarketing unterstützt. Außerdem geben Sie potenziellen Neukunden, die Ihre Webseite besuchen, die Möglichkeit sich direkt ein Bild über Ihre Referenzen zu machen.

Widget und Empfehlungsmarketing

Dass immer mehr Klein- und Mittelständische Unternehmer auf die Kraft des Empfehlungsmarketing im Internet setzen ist nicht verwunderlich, denn der Verbraucher des 21. Jahrhunderts geht Online, um Preise zu vergleichen, sich über Produkte zu informieren oder einen Dienstleister in der Nähe zu finden. Vor allem in der Hotel und Tourismusbranche sind Bewertungen und Empfehlungen anderer Urlauber schon seit Jahren ausschlaggebend dafür, für welches Hotel man sich entscheidet. Aber auch für alle anderen Branchen ziehen nach. Laut der aktuellen Nielsen Studie gelten die Empfehlungen und Bewertungen anderer immer noch als die vertrauenswürdigste Form der Werbung.

Als Unternehmer sollte man also seine Kunden nicht nur darauf Aufmerksam machen, dass sie Ihre Dienstleitung auf einer der gängigen Empfehlungsplattformen bewerten können, sondern Sie sollten es Ihren potenziellen Neukunden auch leicht machen, diese Empfehlungen zu finden. Das können Sie ganz einfach tun, indem Sie einen Link zu der Bewertungsplattform auf Ihre Webseite setzen, oder aber, sie binden die Bewertungen einfach per Widget auf Ihre Webseite ein und machen sie so direkt sichtbar für jeden, der Ihre Webseite besucht.

Wie erstelle ich das Bewertungs-Widget von KennstDuEinen.de?

Wie bereits erwähnt, muss ein Widget programmiert werden. Das heißt also sie brauchen für diese Box einen speziellen Code, der in die Webseite eingebunden wird. Wer den EmpfehlungsExperten von WinLocal nutzt, dem wird es leicht gemacht. Der kann nämlich auf der Bewertungsplattform KennstDuEinen.de sehr einfach diesen Code selber generieren.

Wählen Sie zwischen benutzerdefiniertem Layout…

… 3 bereits erstellten Varianten:

…oder passen Sie Farbgebung und Schrift-Typ des Widget individuell an:

KennstDuEinen.de – Die besten Dienstleister in Ihrer Nähe

 

Jetzt nur noch den Code einbauen und Bewertungen direkt anzeigen lassen

Sie müssen einfach nur den im jeweiligen Textfeld eingetragenen HTML-Code kopieren und ihn entweder Ihrem Webmaster geben oder selbst in Ihre Unternehmenswebseite einbauen. Mit dem Bewertungs-Widget von KennstDuEinen.de müssen Sie sich nicht mehr selbst darum kümmern, dass die aktuellsten Bewertungen direkt angezeigt werden, denn das macht das Widget automatisch. Außerdem erkennt Ihr potenzieller Neukunde, dass es sich hier um Bewertungen von einer externen Bewertungsplattform handelt, was den Empfehlungen einen neutraleren Touch gibt, als wenn die Bewertungen von dem Webseiten-Betreiber selbst dort reingeschrieben werden. Mehr über die Widgets sowie „Mein Bereich“ auf KennstDuEinen.de erfahren Sie unter folgendem Link.

Haben Sie Fragen zum Widget von KennstDuEinen.de? Schreiben Sie uns eine Email an info@winlocal.de oder rufen Sie uns an unter 069/97784590.

2 Kommentare zu „Nutzen Sie ein Widget als kleines Helferlein für Ihr Online-Marketing

  1. Tobias Kerstin Post author

    Sehr geehrter Herr Rescigno,
    gern helfen wir Ihnen bei der Einbettung des Widgets. Die Kollegen vom Service werden sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.

    Viele Grüße,
    Tobias Kerstin

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Social Media & Kontakt

Rufen Sie uns an!

069/97784590

WinLocal Produkte für KMU

Online Marketing-Maßnahmen für Unternehmen, Dienstleister und Betriebe mit lokalen Standorten.

  AdWordsEXPERTE
  EmpfehlungsEXPERTE
  Google+EXPERTE

>> Mehr über WinLocal erfahren!

WinLocal wird von namhaften SEO-Experten empfohlen

Kategorien im Blog