Imagevideo – Tipps für die Vor- und Nachproduktion – Teil 1

Die Vor-Produktion

In meinem letzten Beitrag habe ich eine Info darüber gegeben wie man kostengünstig zu einen hochwertigen Video kommt. Heute möchte ich ein paar Tipps geben was bei einer Vor- und Nachproduktion eines Imagevideos beachtet werden sollte. Unabhängig von der Größe eines Unternehmens bin ich der Meinung dass jede Firma von einem Werbevideo nur profitieren kann.

Eine Video ist der schnellste und zugleich einfachste Weg um den Menschen da draußen ein Gefühl zu vermitteln wer Sie als Firma sind, was Sie tun und wie sie tagtäglich als Unternehmen arbeiten. Ich selbst habe schon ein paar Videos für Firmen produziert. Dabei habe ich gemerkt wie unheimlich wichtig die Planung eines solchen Vorhabens ist. Die entstandenen Eindrücke der Drehs sind denke ich hilfreich um diese hier einmal festzuhalten. Des Weiteren sind sie für jede Firma welche mit der Planung eines Werbevideos spielt von großem Nutzen.

Pre-Produktion und Planung

Rein vom organisatorischen gibt es eine Reihe von wichtigen Punkten, die Sie konkretisieren müssen. Diese können je nach Unternehmen variieren, aber die folgenden sind unverzichtbar zu Beginn eines Produktions-Prozesses:

Definieren Sie Ihre Zielgruppe

Handelt es sich bei Ihrem Video um ein Recruiting oder Werbevideo? Ein potentieller Mitarbeiter tickt wohlmöglich anders als ein zukünftiger Kunde. Dementsprechend ist es hier schon wichtig herauszufinden welche Art von Video es sein soll. Wenn Sie also Ihre Zielgruppe haben wird dies imens dazu beitragen, auf die Bedürfnisse während der Produktion besser eingehen zu können.

Bei meinem letzten Projekt handelte es sich um ein Imagevideo eines Restaurants in Berlin. Dabei war von Anfang an klar dass keine neuen Mitarbeiter durch dieses Video angeworben werden sollten. Das Video sollte den Eindruck verschaffen, den Gästen eine Info über das Restaurant zu vermitteln und gleichzeitig einen Reiz durch die kulinarischen Genüsse zu vermitteln. Oder noch besser gesagt: „Das Video sollte den Gästen das Wasser im Mund zusammen laufen lassen. Sobald man ganz genau weiß, welche Vorstellung der Firma vermittelt werden soll, fallen viele Probleme während der Vorproduktion weg

Entwickeln Sie eine Shot-Liste

Die Umsetzung einer Shot-Liste ist mehr als simpel. Man brauch nichts weiter zu tun als eine Excel-Tabelle zu öffnen. Sollte man Microsoft Office nicht besitzen dann versucht man es entweder mit apple Numbers oder aber auch mit der Open-Source Software Open-Office für Mac oder auch PC. Hat man die Tabelle geöffnet legt man sich drei gleich große Spalten an. Dort hinein schreibt man in die Spaltköpfe:

SZENE
ORT
BESCHREIBUNG

Hier ein Beispiel meiner Restaurant Shot-List:

Meine Shot Liste dient überwiegend als reines Referenz Blatt. In diesem Beispiel habe ich einige Details zusammengefasst die letztendlich wichtig für die eigentliche Szene erscheinen. Kameraschwenk in der Küche um die Größe des Raumes zu vermitteln. Nahaufnahme der Essensteller um einen geschmacklichen Eindruck zu vermitteln. Die wichtigste Sache ist aber anhand der Shot-Liste zu erkennen, was man versuchen möchte mit jeder Aufnahme zu erreichen. Ist dies getan kann man sich auf die eigentlich Produktion konzentrieren und loslegen.

Hier ist eine Momentaufnahme:

Je nachdem, wie kompliziert oder ausführlich Ihr Image-Video sein wird, können Sie zusätzliche Informationen zu Ihrer Tabelle hinzufügen. Hier ein paar Möglichkeiten:

Schusstyp: Totale, Nahaufnahme, usw.
Zusätzliche Hinweise: Requisiten, Make-up, spezielle Anforderungen
Zeit: „Das wird etwa 40 Minuten dauern“

Es ist alles viel einfacher als es für den ein oder anderen hier möglicherweise klingt! Wir drehen ja hier keinen zukünftigen Oscaranwärter, demzufolge ist dies alles nicht so kompliziert. Man muss einfach nur sicherstellen dass man die Ideen auf dem Papier konsequent und organisiert umsetzt. So bleiben Probleme meist fern und die Videoproduktion verläuft positiv.

Herstellung eines Fertigungsplans

Ein Fertigungsplan ist eine Tabelle welche an eine Shot-Liste erinnert. Sie ist enorm wichtig um zeitlich bei der Produktion nicht vom Kurs abzuweichen. Man ist damit am Drehort immer abgesichert und weiß bescheid wann welche Szene geplant ist und wo man sich für diese einzufinden hat.

Im Gegensatz zur Shot-Liste enthält der Fertigungsplan mehr kleine Details. Zum Beispiel die Uhrzeit, Datum, Equipment und Kontaktinfos. Der Plan ermöglicht Ihnen die Zeit, beteiligte Personen und vor allem den allgemeinen Produktionsworkflow zu verwalten.

Hier noch einige Details welche in einen Fertigungsplan integriert werden können:

Ort
Szene
Benötigte Ausrüstung
Personen
Aufnahmetyp
Impressum
Datum und Uhrzeit der Aufnahmen

Da ich von meinem letzten Auftrag leider keinen Fertigungsplan mehr besitze, hier ein paar externe Beispiele:

Das war es schon! Letztendlich ist es wichtig, dass der Vor-Produktions-Prozess bei Ihrem Video als ein wichtiger Part angesehen wird. Wenn Sie eine übergreifende Handlung im Video haben, kann es zusätzlich wichtig sein ein Storyboard zu gestalten. Aber wenn man am Ende alle Gedanken welche man zu Papier gebracht hat, planmäßig umsetzt, dann sollte alles glatt gehen und der Film wird mit Sicherheit ein Erfolg!

Viel Spaß beim PRODUZIEREN und zum Abschluss noch ein kleines Video welches ich gemeinsam mit meinem Kollegen Alexander Kasten umgesetzt habe.

Gruß Felix

!!! Teil 2 zum Thema „Nach-Produktion folgt in 1 1/2 Wochen !!!



Sie haben Interesse an unseren Lösungen? Toll! Unser Experten-Team freut sich schon auf Ihren Anruf!
Callcenter
WinLocal Team

Rufen Sie uns an:

069 97784590

Oder nennen Sie uns jetzt einen Wunschtermin für einen Rückruf von einem unserer Experten.

Teamviewer Wir beraten Sie gerne in einer Live Demo an Ihrem PC!

Wenn Sie mögen, können wir Ihnen an Ihrem heimischen PC demonstrieren, was wir für Ihr Unternehmen oder Ihren Betrieb umsetzen können. Ganz einfach und unkompliziert per Bildschirmpräsentation.

Klicken Sie auf den Button Ihres Betriebssystems und laden Sie das kleine Programm für die Bildschirmpräsentation herunter. Installieren Sie anschließend das Programm per Doppelklick und starten Sie es. Geben Sie nun den Code für das Online-Meeting ein, den Sie von Ihrem Berater am Telefon erhalten haben, um die Bildschirmpräsentation zu starten.

Vereinbaren Sie jetzt ein unverbindliches Beratungsgespräch an Ihrem Wunschtermin:

Datum (Rückruf)

Uhrzeit (Rückruf)

Ich interessiere mich für folgende Lösung:

Wir bereiten uns auf das Beratungsgespräch mit Ihnen detailliert vor und führen vorab eine Online-Analyse für Ihr Unternehmen durch. Planen Sie dafür bitte etwa 30 Minuten Ihrer Zeit ein. Diese Beratung ist für Sie selbstverständlich 100% kostenlos und unverbindlich.