Bessere AdWords-Kampagnen dank Keyword-Planer

Mit dem Launch des Keyword-Planers (Englisch Keyword Planner) unterstreicht Google seine Bemühungen, das Aufsetzen und Managen von AdWords-Kampagnen im Such-Netzwerk zu vereinfachen. Das neue Werkzeug unter dem Menüpunkt „Tools und Analysen“ vereint bereits Bekanntes aus Keyword-Tool und Traffic Estimator und wird beide in Kürze komplett ersetzen.

Keyword-Planer im Menüpunkt Tools und Analysen eines AdWords-Kontos

Im Gegensatz zu seinen beiden Vorgängern unterstützt der Keyword-Planer jetzt eine „spielerisch-iterative“ und systematische Arbeitsweise, verbunden mit einer vorbildlichen User-Führung:

  • Ausgehend von initialen Begriffen alle relevanten Suchanfragen in Bezug auf ein zu bewerbendes Produkt oder eine zu bewerbende Dienstleistung recherchieren
  • Gewählte Keywords optimal gruppieren
  • Notwendiges Werbe-Budget in Abhängigkeit von Standort-Ausrichtung und Gebot abschätzen
  • Umgruppieren, Hinzufügen und Löschen von Keywords oder Abrufen weiterer Keyword-Ideen

Nehmen wir als Beispiel eine zu erstellende AdWords-Kampagne für einen fiktiven Schlüsseldienst in Frankfurt-Bockenheim. Ausgangspunkt sind die Begriffe „schlüsseldienst“ und „schlüsselnotdienst“ in Kombination mit der passenden Standort-Ausrichtung „Frankfurt am Main“.

Keyword-Planer: Keyword-Ideen auf Basis initialer Begriffen finden

Nach Abrufen der Keyword-Vorschläge – von Google Keyword-Ideen genannt – können dem anfangs leeren „Plan“ auf der rechten Seite, die gewünschten Keywords, frei zu definierenden Anzeigengruppen zugeordnet werden. Zwar bietet der Keyword-Planer im Reiter „Anzeigengruppen-Ideen“ wieder eine automatische Gruppier-Funktionalität an. Wegen der unbefriedigenden Ergebnisse ist von der Nutzung jedoch abzuraten.

Keyword-Ideen im Plan gruppieren und speichern

Im Schlüsseldienst-Beispiel wurden in einem ersten Schritt, sowohl für die potenziellen Top-Keywords „schlüsseldienst“ und „schlüsselnotdienst“, als auch für drei der vorgeschlagenen Kombinationen „schlüsseldienst frankfurt“ „frankfurter schlüsseldienst“ und „schlüsseldienst frankfurt am main“ separate Anzeigengruppen erstellt.

Keyword-Planer: Im Plan Anzeigengruppen einfach editieren

Durch einfachen Doppelklick auf eine Anzeigengruppe im „Plan“ können weitere Begriffe als Keyword definiert, vorhandene geändert oder wieder verworfen werden. Jederzeit lassen sich weitere Anzeigengruppen hinzufügen und danach die Tagesschätzungen des augenblicklichen Kampagnen-Entwurfes abrufen.

Keyword-Planer: Tagesschätzungen in Bezug auf Keyword, Keyword-Option, Standort, Gebots- und Tagesbudget-Grenzen

Auch diese Ansicht erlaubt das weitere Modifizieren und Optimieren aller wesentlichen Kampagnen-Parameter des aktuellen Setups, von Keyword und Keyword-Option, über Standort bis zu Gebots- und Tagesbudget-Grenzen.

Vergeblich sucht man die Möglichkeit, Anzeigengruppen auf mehrere Kampagnen zu verteilen. Der Keyword-Planer ist auf eine einzelne (Erweiterte) Kampagne abgestimmt. Ein Workaround bei komplexen Aufgabenstellungen kann der Download einzelner „Zwischen-Pläne“ und der Umweg über den Google Editor sein. Ein weiterer Schwachpunkt: Keywords einer Anzeigengruppe können keine unterschiedlichen Keyword-Option aufweisen.

Werden weitere Keyword-Ideen benötigt, gelangt man über die Schritte „Zurück zur Suche“ und „Suche ändern“ problemlos wieder an den Ausgangspunkt des Keyword-Planers, selbstverständlich unter Beibehalt des aktuellen „Plans“.

Wie vom Keyword-Tool vertraut, können neben direkten Eingaben auch Website-Inhalte („Zielseite“) oder Googles Produktkategorien als alternative Ideen-Quellen genutzt werden. Für den Schlüsseldienst in Frankfurt-Bockenheim bieten sich Vorschläge der Kategorie „Schlüsselherstellung und -dienste“ an.

Keyword-Planer: Direkte Eingaben, Website-Inhalte oder Googles Produktkategorien als Ideen-Quellen

Auch das einfache Verketten von Keyword-Listen steht weiterhin zur Verfügung. Leider werden alle erstellten Keywords in einer Anzeigengruppe zusammengefasst, welche unter Umständen wieder mühsam umgruppiert werden müssen.

Einfaches Vervielfachen von Keyword-Listen

Durch Hinzufügen, Testen und gegebenenfalls Verwerfen lässt sich die zu erstellende Kampagne immer weiter verfeinern und optimieren. Das Ermöglichen einer Try-and-Error-Arbeitsweise auf verschiedenen Ebenen, in Kombination mit der intuitiv zu bedienenden Oberfläche, ist die besondere Qualität des Keyword-Planers.

Keyword-Planer: Optimales Setup durch eine „spielerisch-iterative“ und strukturierte Arbeitsweise

Jede Modifikation am Kampagnen-Entwurf wird automatisch im „Plan“ gespeichert. Eine Sitzung kann jederzeit unterbrochen und später wieder aufgenommen werden.

Keyword-Planer: Automatisches Speicher einer Sitzung

Die finale Kampagne aus Anzeigengruppe(n) und Keyword(s) kann als CSV gespeichert oder direkt dem AdWords-Konto hinzugefügt werden.

Keyword-Planer: Finale Kampagne aus Anzeigengruppe(n) und Keyword(s) speichern

Fazit:
Der Keyword-Planer zeigt, Google ist nicht nur innovativ bei der Weiterentwicklung des AdWords-Produktes selbst, sondern verbessert auch die Werkzeuge für ein erfolgreiches Kampagnen-Management. Besonders für kleine bis mittelgroße Kampagnen lassen sich sehr effizient die relevanten Keywords ermitteln und sinnvoll gruppieren.

Schwachpunkte des Keyword-Planers:

  • Setup auf eine Kampagne beschränkt
  • Setup auf einen „Plan“ beschränkt und nicht individuell benennbar
  • Direkte Kopplung an ein AdWords-Konto
  • Verschieben von Keywords zwischen Anzeigengruppen umständlich
  • Kein Zuordnen von Negative-Keywords möglich
  • Kein intelligentes, regelbasiertes Vervielfachen von Keyword-Listen
Sie haben Interesse an unseren Lösungen? Toll! Unser Experten-Team freut sich schon auf Ihren Anruf!
Callcenter
WinLocal Team

Rufen Sie uns an:

069 97784590

Oder nennen Sie uns jetzt einen Wunschtermin für einen Rückruf von einem unserer Experten.

Teamviewer Wir beraten Sie gerne in einer Live Demo an Ihrem PC!

Wenn Sie mögen, können wir Ihnen an Ihrem heimischen PC demonstrieren, was wir für Ihr Unternehmen oder Ihren Betrieb umsetzen können. Ganz einfach und unkompliziert per Bildschirmpräsentation.

Klicken Sie auf den Button Ihres Betriebssystems und laden Sie das kleine Programm für die Bildschirmpräsentation herunter. Installieren Sie anschließend das Programm per Doppelklick und starten Sie es. Geben Sie nun den Code für das Online-Meeting ein, den Sie von Ihrem Berater am Telefon erhalten haben, um die Bildschirmpräsentation zu starten.

Vereinbaren Sie jetzt ein unverbindliches Beratungsgespräch an Ihrem Wunschtermin:

Datum (Rückruf)

Uhrzeit (Rückruf)

Ich interessiere mich für folgende Lösung:

Wir bereiten uns auf das Beratungsgespräch mit Ihnen detailliert vor und führen vorab eine Online-Analyse für Ihr Unternehmen durch. Planen Sie dafür bitte etwa 30 Minuten Ihrer Zeit ein. Diese Beratung ist für Sie selbstverständlich 100% kostenlos und unverbindlich.