Sehen Sie das anders? Wie der Standort die Suchergebnisse beeinflusst

Haben Sie sich schon mal gefragt wer das Internet sortiert? Und wie es dazu kommt, dass man unter den Abermillionen, wenn nicht Milliarden Webseiten die Information findet, die man sucht? Kein Problem, sagen Sie, dafür gibt’s Google. Aber ist Ihnen schon mal aufgefallen, dass Suchanfragen nicht immer exakt dieselben Ergebnisse ausliefern?

Google möchte Sie persönlich kennenlernen

Denn Google möchte jedem User relevante Suchergebnisse ausgeben und setzt dabei auf Personalisierung. Der Suchmaschine ist durchaus bewusst, dass ein und dieselbe Suchanfrage unterschiedliche Intentionen haben kann. Wer nach „Golf“ sucht der kann das Auto oder den Sport meinen. Es kann aber genauso gut sein, dass er sich für eine Meeresbucht interessiert oder wissen will, ob „Golf“ wirklich im internationalen Buchstabieralphabet für G steht.

Und dann ist die Frage, möchte er die Spielregeln wissen oder nur die Ergebnisse des letzten Turniers. Ist er auf der Suche nach dem nächstgelegen Golfplatz oder hat er vielleicht eine Kaufabsicht und möchte einen neuen Golfschläger oder eine Tasche oder sucht einen Caddy. Oder, oder, oder….

Gerade bei Begriffen mit verschiedenen Bedeutungen, muss der Google Algorithmus blitzschnell entscheiden, welches die relevantesten Suchergebnisse sein könnten und dafür nimmt er einige individuelle Parameter in die Berechnung auf.

Personalisierung durch Lokalisierung und Suchverhalten

Um einen User „kennenzulernen“ und abschätzen zu können, nach was er höchstwahrscheinlich sucht, schaut Google neben der Suchanfrage auch auf Standort, Datum und Uhrzeit der Suche, sowie Browsertyp und Betriebssystem. Zusammengenommen ergibt das ein Suchprotokoll, was quasi als Basis für die personalisierten Suchergebnisse gilt.

Gerade bei uns in Deutschland, wo eine ganz besondere Beziehung zum Datenschutz herrscht, mag es vielen Usern unangenehm sein, dass solche Daten nicht nur erhoben sondern auch gespeichert werden. Doch aus der Sicht von Google tragen diese Daten dazu bei, die Qualität der Suchergebnisse für jeden einzelnen Nutzer zu verbessern. Das ist so ähnlich wie Punktekarten und Bonusprogramme, die Ihre Daten speichern und auswerten, um Ihnen individuelle Angebote machen zu können. Übrigens erhebt und speichert nicht nur Google diese Daten, sondern auch viele andere Webseiten, die daraufhin individuelle Inhalte anbieten.

Lokale Treffer gab es früher nur bei lokalen Suchanfragen: „Branche +Stadt“

Lokale Google Suche Finanzberater BerlinDer Lokalteil der Suchergebnisse zeigt bereits seit einigen Jahren Treffer lokaler Unternehmen mit Karte, Adresse und Bewertungen an. Allerdings nur, wenn ein Google-Nutzer auch eine sogenannte lokale Suchanfrage gestellt hat, also nach einer „Branche + Stadt“ gesucht hat. Denn jemand der „Finanzberater + Berlin“ googelt, ist mit großer Wahrscheinlichkeit auf der Suche nach einem Finanzberater in Berlin. Da ist es praktisch, wenn man direkt in den Suchergebnissen schon eine relevante Liste mit Adresse, Telefonnummer und Qualitätsfaktor (Bewertungssterne bzw. Zagat-Auswertung) bekommt.

Aber Google’s Algorithmus steht nicht still, wird kontinuierlich weiterentwickelt und ständig kommen Neuerungen hinzu oder fallen weg. Vieles wird gar nicht so großartig angekündigt und schleicht sich ganz langsam in die Gewohnheiten der Nutzer ein. Man muss inzwischen nicht mehr die Region mit angeben, um lokale Suchtreffer zu bekommen. Das heißt, ein User bekommt inzwischen auch einige lokale Suchtreffer angezeigt, wenn er nur nach einer Branche, wie zum Beispiel Finanzberater sucht.

Heute gibt es auch lokale Treffer bei einer generischen Suchanfrage: „Branche“

Jeder Computer, der sich mit dem Internet verbindet, verfügt über eine sogenannte IP-Adresse, die Standortdaten übermittelt. Google weiß also, von wo aus Sie im Internet surfen und nutzt diese Information als Voreinstellung, um Ihnen noch bessere, noch relevantere Suchergebnisse zu liefern. Denn selbst jemand, der anstatt „Finanzberater + Berlin“ nur nach „Finanzberater“ sucht, könnte ja durchaus daran interessiert sein, wo sich der nächste Finanzdienstleister befindet. Was man wiederum ausschließen kann, ist, dass derjenige an den Adressen von Finanzberatern in Frankfurt interessiert ist. Sonst hätte er „Finanzberater + Frankfurt“ gegoogelt.

Standorteinstellung Google Lokale SuchergebnisseSeit einigen Monaten können Sie den Standort bei Google verstellen und dadurch kann man als Nutzer richtig gut sehen, wie unterschiedlich die Ergbenisse vom Standort sind. Nachdem Sie eine Suche durchgeführt haben, erscheint auf der linken Seite ein Menü und ungefähr in der Mitte sehen Sie den Standort, den Google ermittelt hat und als Voreinstellung nutzt. Erst von der Ergebnisseite heraus können Sie die Voreinstellung ändern.

Die folgenden Beispiele machen deutlich, dass auch bei generischen Suchanfragen standortbezogene Suchtreffer ausgegeben werden. Ganz besonders auffällig dabei ist natürlich der typische Lokalteil, also die lokalen Suchtreffer, die man eigentlich nur bei einer speziell lokalen Anfrage, also Branche in Kombination mit Stadt erwartet hätte. Aber auch in den organischen Suchergbnissen finden sich einige lokale Treffer, die ausgetauscht werden, sobald der Standort umgeschaltet wird.

Am oberen und rechten Seitenrand sehen Sie die AdWords, die Werbeanzeigen von Google, die ebenfalls lokale Charakteristika aufweisen. da es sich hier allerdings um Treffer handelt die bezahlt werden, gelten andere Regeln und deswegen möchte ich die AdWords für den Moment ignorieren.

Suche nach „Finanzberater“ mit Standorteinstellung Frankfurt

Standorteinstellung Frankfurt finanzberater  Google Suche

Suche nach „Finanzberater“ mit Standorteinstellung Berlin

Standorteinstellung Berlin Google Suche finanzberater

Suche nach „Finanzberater“ mit Standorteinstellung Deutschland

Standorteinstellung deutschland finanzberater google suche

Fazit: Wundern Sie sich nicht, wenn Sie etwas anders sehen

Die eingefärbten Felder in den ersten beiden Screenshots sind lokale Suchtreffer, obwohl nach einem generischen Begriff gesucht wurde. Als Gegenstück dazu zeigt der dritte Screenshot die neutralsten Suchergebnisse, wobei die Portale KennstDuEinen und whofinance dort mit einer Art pseudo-lokalem Treffer aufwarten. Das hat allerdings nichts mit der Standorteinstellung, sondern diese beiden URLs ranken organisch einfach besonders gut für den Begriff „Finanzberater“.

Da in diesem Fall nur nach der Branche gegoogelt wurde, bestehen die restlichen Suchtreffer aus Wikipedia, Zeitungsartikeln und Branchenspezifischen Webseiten. Wobei gut zu erkennen ist, dass selbst diese Treffer auch durcheinandergewürfelt werden. Bei dem Screenshot für Berlin ist zum Beispiel nur ein organischer Treffer oberhalb des Lokalteils, wohingegen es bei Frankfurt drei organische Treffer sind.

Jetzt könnte man zwar entscheiden, dass man nur noch mit der Standorteinstellung Deutschland googelt, um so objektive Suchtreffer zu bekommen wie es geht. Aber so ganz unsinnig ist diese Lokalisierung doch eigentlich nicht. Dass ich in Berlin eine Karte von Berlin angezeigt bekomme und Treffer in der Nähe auf einen Blick sehen kann, ist doch gar nicht so unpraktisch. Vor allem in Hinblick auf die gerade anrollende mobile Nutzung des Internets. Wer viel reist und regelmäßig in Städten ist, die er nicht so gut kennt, da kann es schon ganz bequem sein, wenn ich bloß „Apotheke“ oder „Postamt“ in den Suchschlitz eingeben muss und sofort auch lokale Treffer bekomme.

Sie haben Interesse an unseren Lösungen? Toll! Unser Experten-Team freut sich schon auf Ihren Anruf!
Callcenter
WinLocal Team

Rufen Sie uns an:

069 97784590

Oder nennen Sie uns jetzt einen Wunschtermin für einen Rückruf von einem unserer Experten.

Teamviewer Wir beraten Sie gerne in einer Live Demo an Ihrem PC!

Wenn Sie mögen, können wir Ihnen an Ihrem heimischen PC demonstrieren, was wir für Ihr Unternehmen oder Ihren Betrieb umsetzen können. Ganz einfach und unkompliziert per Bildschirmpräsentation.

Klicken Sie auf den Button Ihres Betriebssystems und laden Sie das kleine Programm für die Bildschirmpräsentation herunter. Installieren Sie anschließend das Programm per Doppelklick und starten Sie es. Geben Sie nun den Code für das Online-Meeting ein, den Sie von Ihrem Berater am Telefon erhalten haben, um die Bildschirmpräsentation zu starten.

Vereinbaren Sie jetzt ein unverbindliches Beratungsgespräch an Ihrem Wunschtermin:

Datum (Rückruf)

Uhrzeit (Rückruf)

Ich interessiere mich für folgende Lösung:

Wir bereiten uns auf das Beratungsgespräch mit Ihnen detailliert vor und führen vorab eine Online-Analyse für Ihr Unternehmen durch. Planen Sie dafür bitte etwa 30 Minuten Ihrer Zeit ein. Diese Beratung ist für Sie selbstverständlich 100% kostenlos und unverbindlich.