Webdesign für KMU – Teil 1: Die richtige Farbwahl

Beim Surfen im Internet entscheiden wir uns oft unterbewusst innerhalb von wenigen Sekunden, ob uns eine Seite gefällt oder nicht.
Farbliche Disharmonie, ein unübersichtliches Layout oder unstimmige Schriftarten im Webauftritt lassen uns schnell den Rückwärtsgang einlegen.
Doch welche Eigenschaften hat eine gut gemachte Firmen-Homepage?
Diese 3-teilige Artikelreihe wird sich der vielschichtigen Aspekte in der Farbgebung, der Schriftwahl und der Bedienbarkeit einer Unternehmensseite widmen. Darüber hinaus werden kostenlose Internet-Tools vorgestellt werden, die die Handhabung dieser Optimierungsmöglichkeiten erleichtern sollen.

Unternehmen, die für das Webdesign zu wenig Zeit aufwenden, erwecken durch falsche Farbkombinationen schnell einen unprofessionellen Eindruck und untergraben somit die eigene Vertrauenswürdigkeit. Der einst vermeintliche Neukunde landet schließlich bei einem Konkurrenten mit professionellerem Erscheinungsbild- auch wenn dieser eigentlich viel schlechter arbeiten sollte. Wie findet man aber die richtige Farbkombination?
Um diese Frage beantworten zu können, muss man sich erst über die versteckten Bedeutungen der jeweiligen Farben im Klaren sein.

Webdesign für KMU

 

Farben wecken unterschiedliche Assoziationen

Die verschiedenen Bedeutungen und unterbewussten Empfindungen, die Farben in uns  auslösen werden bereits schon seit Jahrzehnten gewinnbringend in der Werbebranche und in der Marktforschung eingesetzt. Selbst in der Pflege beispielsweise wird versucht, mit gezielten Farbkonzepten das Wohlergehen der Patienten positiv zu beeinflussen.

Mediendesign für KMU

Eine ausführliche Auflistung der unterschiedlichen Bedeutungen von Farben finden Sie hier.

Die hier beschriebenen Assoziationen und Farbwirkungen sollten nicht auf globaler Ebene pauschalisiert werden, da es hier erhebliche kulturelle Unterschiede geben kann. Die in diesem Artikel und die unter dem Link beschriebenen Angaben spiegeln daher vorrangig das Farbempfinden der Menschen westlicher Industrienationen wieder.

Einer Stimmung oder Eigenschaft Farbe zu verleihen, mag somit vielleicht einfach sein. Will man allerdings seinem eigenen Unternehmen einen individuellen, farblichen „Anstrich“ verleihen, wird die Sache schon komplizierter.

Welche Farbkombination passt  zu welcher Unternehmensphilosophie?

Auch wer es bunt mag: ein extrovertierter Einsatz von Farben ist eher den Branchen vorbehalten, die es mit den beiden jüngsten Zielgruppen zu tun haben. Kitas, Spielwarenhersteller und Vertreiber von Jugendzeitschriften z.B. können und sollten es farblich ruhig „krachen lassen.“ Im Übrigen aber sei zu Dezenz geraten.

Vergleicht man Farbkombinationen Branchenspezifisch, findet man viele Gemeinsamkeiten unter den jeweiligen Kollegen.

Bei Zahnärzten beispielsweise herrschen meist die Töne Weiß (Reinheit), Türkis (Hygiene), Blau (Entspannung) und auch Grün (Frische) vor.

Lieferdienste versprechen mit der Farbe Rot (Dynamik) eine schnelle Zustellung und Yoga-Zentren locken gern mit einem mystischen Violett oder werben mit einem warmen, freundlichen Rundum-Sorglos-Orange.

Die in der Farbwahl Schwärzeste aller Branchen ist nicht etwa die der Bestattungsunternehmen, welche eher warme Erdtöne verwendet, sondern die der Architekturbüros. Der Ton, zusammen mit allen Graustufen, steht für Sachlichkeit und schlichte Eleganz ohne Risiko.

Auch Anwaltskanzleien verwenden bevorzugt diese seriösen Töne, oft unterstützt von einem vertrauenswürdigen Blau und vielleicht einem Hauch optimistischen Grüns.

Diese beiden Farben werden natürlich genauso gern von Finanzdienstleistern genommen.

Wir halten fest: Die jeweiligen Branchen bewegen sich in einer meist ähnlichen Farbskala.

Das heißt nicht, dass ein Unternehmer sich nun sklavisch an die meistverwendete Farbkombination in seiner Branche halten soll. Er möchte sich schließlich auch von der Konkurrenz absetzen. Hier ist allerdings Fingerspitzengefühl gefragt.

Die richtige Farbwahl treffen – Was möchten Sie aussagen?

Es gilt zu überlegen, was mit der Farbwahl über das Unternehmen ausgesagt werden soll.
Steht ihre sachliche und vertrauensvolle Arbeitsweise im Vordergrund? Oder setzen Sie auf die Dynamik und Kreativität ihrer Firma?

Zeichnet Sie bahnbrechende Schnelligkeit aus? Dann sollten Sie das auch vermitteln.
Wollen Sie mit ihrer Freundlichkeit punkten? Unter diesem Link finden Sie die am Besten geeignete Farbe.

Für den Betrachter sollte sich ein stimmiges und zwangloses Gesamtbild ihres Unternehmens ergeben.

Hier ein Beispiel für eine farblich gelungene Unternehmer-Website:

Diese 3 Dinge sollten Sie beachten:

1. Verwenden Sie maximal zwei bis drei miteinander harmonierende Farben.
Schlichtheit siegt! Ein Malerbetrieb wie im obigen Beispiel darf auch eine mehr nehmen. 😉

2. Setzen Sie dezente Farbflächen ein.
Die zurückhaltenste und am meisten verwendete Hintergrundfarbe ist unbestritten der Ton Weiß. Ein Pastellton bzw. eine schwache Farbnuance sind natürlich auch  willkommen, aber hauen Sie ihrem Besucher die Farbflächen nicht „um die Ohren.“

3. Punktieren Sie ihre Website mit starken Kontrasten.
Setzen Sie andersfarbige Akzente: Dies kann ein rotes Hinweissymbol,  eine kräftige Schriftfarbe, ein passendes Bild/ Foto oder eben ein grüner Apfel auf einer Zahnarztseite sein.

Wie man eigene Farbharmonien erstellt

Wer sich aus Zeitgründen nicht mit der Farb- und Harmonielehre Goethes auseinandersetzen möchte, kann sich heute auch schneller von beispielsweise Adobe helfen lassen. Das hauseigene, kostenlose Tool Kuler hilft dabei, eigene Farbharmonien zu erstellen.

Farbharmonie

Toben Sie sich aus:  kuler.adobe.com

Ausgehend von der selbst gewählten Farbe werden Komplementärfarben, Farbkontraste, verschiedene Helligkeitsstufen und mehr ermittelt.
Natürlich kann auch jede einzelne Farbe individuell bestimmt werden, um die gewünschten Farbkombinationen selbst austesten zu können.

Lädt man ein Bild oder Foto auf die Seite, werden zudem seine Farbspektren zum Experimentieren erfasst. So lässt sich eine Website perfekt an eine Aufnahme angleichen.

Richten Sie ein Profil ein, können Sie ihre Farbthemen abspeichern, Farbkombinationen veröffentlichen, jene anderer User bewerten, etc.
Ohne Profil lassen sich die jeweiligen HEX-Farbcodes einfach kopieren und einfügen.

Webdesign für KMU

Vielen Dank für die Brücken-Information: unnuetzes.com/wissen

Alternativ bietet sich das Tool colorschemedesigner.com an, das mit gleichem Prinzip arbeitet.
Hier können außerdem in den erstellten Farbkombinationen standardisierte Vorschau-Websites angezeigt werden.

Wichtig:
Achten Sie stets darauf, dass sie sich im RGB-Farbmodell befinden, da dieser Farbraum bei der Anwendung in Monitoren, Bildschirmen und Smartphones verwendet wird. Das CMYK-Farbmodell wird hingegen in der Drucktechnik verwendet. Mehr Informationen zum Thema unter diesem Link.

Lassen Sie sich inspirieren!

Schauen Sie sich die Farbkombinationen anderer Websites an, die Ihnen gefallen.
Machen sie sich ein Bild von Branchen und ihren Farbumgebungen.

Mit dem folgenden Tool aus dem Hause Artviper können Sie anhand der Internetadresse (URL) das Farbspektrum der jeweiligen Website veranschaulichen:

Farbumgebungen von Websites darstellen

Checken Sie hier verschiedene Farbumgebungen.

Gefällt ihnen einfach ein Farbton auf einer Internetseite? Nehmen Sie ihn mit diesem Pipetten-Tool auf, identifizieren und verwenden Sie ihn. (Momentan nur für die Browser Firefox & Chrome)

Gut zu wissen: Falls Sie sich wundern sollten, dass die Farbtöne ihrer Website auf verschiedenen Monitoren voneinander abweichen, hat dies mit der Farbkalibrierung des jeweiligen Bilschirms zu tun, nicht aber mit der Inkompetenz ihres Webdesigners.

Unter folgendem Link erfahren Sie, wie Sie ihre Monitore richtig kalibrieren.

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Thema? Schreiben Sie ein Kommentar, wir freuen uns auf ihr Feedback.

Lizenz Vorschaubild: Diese Bilddatei ist gemeinfrei, weil ihre urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist.

» WinLocal bei Google+

Sie haben Interesse an unseren Lösungen? Toll! Unser Experten-Team freut sich schon auf Ihren Anruf!
Callcenter
WinLocal Team

Rufen Sie uns an:

069 97784590

Oder nennen Sie uns jetzt einen Wunschtermin für einen Rückruf von einem unserer Experten.

Teamviewer Wir beraten Sie gerne in einer Live Demo an Ihrem PC!

Wenn Sie mögen, können wir Ihnen an Ihrem heimischen PC demonstrieren, was wir für Ihr Unternehmen oder Ihren Betrieb umsetzen können. Ganz einfach und unkompliziert per Bildschirmpräsentation.

Klicken Sie auf den Button Ihres Betriebssystems und laden Sie das kleine Programm für die Bildschirmpräsentation herunter. Installieren Sie anschließend das Programm per Doppelklick und starten Sie es. Geben Sie nun den Code für das Online-Meeting ein, den Sie von Ihrem Berater am Telefon erhalten haben, um die Bildschirmpräsentation zu starten.

Vereinbaren Sie jetzt ein unverbindliches Beratungsgespräch an Ihrem Wunschtermin:

Datum (Rückruf)

Uhrzeit (Rückruf)

Ich interessiere mich für folgende Lösung:

Wir bereiten uns auf das Beratungsgespräch mit Ihnen detailliert vor und führen vorab eine Online-Analyse für Ihr Unternehmen durch. Planen Sie dafür bitte etwa 30 Minuten Ihrer Zeit ein. Diese Beratung ist für Sie selbstverständlich 100% kostenlos und unverbindlich.