Auf den Inhalt kommt es an! 5 Linkbait – Ideen die Kunden ködern

Die Webseite ist optimiert, die Firma gut im Internet auffindbar und Kundenbewertungen werden auch stetig gesammelt. Da muss doch noch mehr drin sein! Oder? Viele Unternehmer fragen sich, was sie neben Anzeigen-Werbung, Eintragsoptimierung und Empfehlungsmarketing noch tun können, um mit ihrer Internetpräsenz echte Neukunden zu gewinnen. Die Antwort lautet: Den Nutzern etwas bieten und wertvolle Inhalte schaffen. Auch bekannt unter dem Begriff „Linkbait“.

Was genau ist ein Linkbait?

Ein Linkbait (deutsch ‚Link-Koeder‘) kann generell so ziemlich jede Form von Inhalt sein, die im Internet ein gewisses Maß an Aufmerksamkeit – und damit Verlinkungen – erzeugt. Ein witziges Firmen-Werbe-Video auf Youtube, eine tolle Infografik auf der Seite eines Unternehmens oder eine beeindruckende Foto-Reihe auf der Homepage einer Tageszeitung. Mit den Verlinkungen kommen die Besucher und Besucher können zu Kunden werden, wenn man es richtig anstellt. Aber wie genau ‚macht‘ man für die eigene Firma solche Inhalte – vor allem dann, wenn die Branche in der man tätig ist eher unspektakulärer Natur ist?

Bevor Sie jedoch anfangen, sich über konkrete Inhalte Gedanken zu machen, muss herausgefunden werden, wer Ihre Zielgruppe Internet denn sein könnte. So kommen natürlich als erstes Ihre Kunden, aber auch Zulieferer, andere Firmen die zwar in Ihrer Branche, jedoch nicht in direkter Konkurrenz zu Ihnen stehen, in Frage.

Ziel sollte sein, attraktive Inhalte für eine möglichst genau festgelegte Gruppe von Nutzern zu produzieren, die im Idealfall online zudem sehr engagiert ist. Sind diese Kriterien erfüllt, können Sie darauf hoffen, dass Ihr Content positiv angenommen und weiterverbreitet wird. Die Verbreitung bringt Ihrer Marke Reichweite, Ihrem Auftritt Besucher und Ihnen Anrufe, Emails und Bestellungen.

Linkbait Gross WinLocal

5 Linkbait-Ideen, die für jede Branche funktionieren

Es folgen 5 kurz skizzierte Beispiel-Strategien, mit denen Unternehmen online Aufmerksamkeit generieren können – für jeden Punkt wurden zur Veranschaulichung ein oder zwei Branchen genutzt. Grundsätzlich funktionieren sie jedoch in jeder Branche.

1. Bildergalerien

Nichts ist spannender und wird schneller verbreitet als beeindruckende Bilder. Tolle Produkt-Fotos – egal ob perspektivisch innovativ, technisch anspruchsvoll oder einfach nur witzig – kann man in allen Branchen zu Marketingzwecken nutzen – so schmücken sie nicht nur Ihre Frimenwebseite, sondern machen auch in sozialen Netzwerken Eindruck und leiten interessierte Nutzer zu Ihren Produkten – Netzwerke wie Google Plus, Pinterest, Flickr oder Facebook verfügen über unzählige Unterbereiche und Themen-Seiten in denen Ihre Bilder geteilt, diskutiert und bewertet werden.

Wichtig ist, immer sicherzustellen, dass Sie Ihre Webseite als Referenz-Punkt in unmittelbarer Reichweite von Ihren Bildern platzieren. Alternativ können die Adresse Ihrer Homepage auch direkt auf den Bildern unterbringen – und sie somit ‚branden‘. Die Hochzeitsfotografen von berlinweddings.de nutzen ihre tollen Bilderserien geschickt zur Werbung für ihr Unternehmen auf Plattformen wie Facebook und Pinterest.

Bildergalerien Beispiel Bildergalerie Beispiel II

 

Natürlich ist es einfach für einen Hochzeitsfotografen, mit seinen Bildern Eindruck zu machen – vor allem dann, wenn er sich auf innovative Motive und Kompositionen spezialisiert hat wie das vorgestellte Unternehmen. Wie kann das aber zum Beispiel ein Dachdecker umsetzen? Ganz einfach: Genau so! Als Dachdecker-Unternehmen (oder auch jedes andere Handwerk) sind Sie spezialisiert auf eine ganz bestimmte Profession – diese eine Sache können Sie und Ihre Mitarbeiter ganz besonders gut – kommunizieren Sie das! Machen Sie Schritt-für-Schritt bzw. Vorher-Nachher Bilderserien von Ihren Projekten; lichten Sie Ihre besten Mitarbeiter bei der Arbeit ab; zeigen Sie was Sie tun und dass Sie stolz drauf sind.

Bildergalerie Dachdecker

2. Anleitungen / Do-It-Yourself Projekte

Ein beliebter Grund, warum Menschen im Internet stöbern ist die Suche nach Problemlösungen. Nutzer suchen nach Tipps und Anleitungen für so gut wie alles -von den kleinen Alltagsproblemchen („Wie bekomme ich den unangenehmen Geruch aus meinem Kühlschrank raus“) über Gesundheitsfragen („gibt es natürliche Hausmittel gegen Sodbrennen) zu Ratschlägen für die Altersvorsorge („Was ist heute die sicherste Anlageform für eine Privatrente?) Wie können Sie diesen Bedarf für Ihr Unternehmen als Linkbait nutzen?

Ein Finanzberater zum Beispiel könnte 10 typische Fragen für Selbstständige beantworten und auf seiner Homepage veröffentlichen. Je besser er sich in die Probleme der Menschen hineindenken kann, desto maßgescheiderter werden die Antworten sein und Besucher werden die Antworten als äußert wertvoll empfinden, dankbar sein und den Content weiterempfehlen. Bei der nächsten Steuerfrage wird sich der User mit Sicherheit an den Finanzberater erinnern – und diesmal vielleicht einen Beratervertrag unterschreiben.

Ein Klempner könnte in einer speziellen Sektion seiner Homepage bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitungen und innovative Tipps und Tricks zum Lösen der üblichsten Abflussprobleme veröffentlichen. Besucher, denen er mit seinen Tipps geholfen hat, erinnern sich beim nächsten mal, wenn sie Ihr Bad renovieren an den netten Klempner mit der eingängigen Anleitung und rufen ihn an.

Beispiel Anleitung Klempner WinLocal

Wichtig ist bei dieser Art des Linkbaits, dass Sie ein wenig Marktforschung im Internet betreiben und in Erfahrung bringen, wonach Menschen denn alles suchen, wenn sie Tipps erhalten wollen, die Ihre Branche tangieren. Gibt es zu den Fragen schon zahlreiche gute Antworten und ausführliche Anleitungen? Nein? Dann könnte das Ihre Chance sein.

3. Videos

Das Medium Video wird in den nächsten Jahren im Internet an Bedeutung nur zunehmen – da sind sich alle Marketing-Profis einig. Mit den Fernsehsendern, die ihre Inhalte ins Netz stellen, großen Marken, die spezielle Werbespots nur für das Web produzieren lassen zu Universitäten, die ihre beliebtesten Kurse abfilmen lassen und online stellen, kommt mehr und mehr Inhalt in Form von Video ins Internet. Die tolle Nachricht ist: Kleine Filme und Spots zu produzieren ist inzwischen so einfach wie nie zuvor! Ihr Smartphone kann bewegte Bilder in Fernsehqualität aufnehmen und – wenn nicht Sie selbst – dann weiß Ihr Sohn, Ihre Tochter oder Ihr Neffe, wie man einen kurzen Film zusammenschneidet und ihn fürs Web bereitstellt. Es muss kein 5.000€ Image-Film von Ihrem Unternehmen sein, der Nutzer auf Sie aufmerksam macht – Menschen schauen sich im Internet auch sehr gern Inhalte von weniger professioneller Qualität an, wenn denn etwas vermittelt wird, was entweder Spass macht, gut aussieht bzw. interessant oder irgendwie neu und erfrischend anders ist.

Möbelhaus Video WinLocal

4. Rechner/Ticker/kostenlose Tools

Den geringsten zeitlichen Aufwand stellen wohl die kleinen web-basierten Programme dar, die man auf seiner Webseite integrieren kann – Sei es der Brutto-Netto-Rechner für Finanzdienstleister, das Spritpreis-Barometer für Dienstleister in der KfZ-Branche oder der Wetter-Ticker für die Online-Auftritte von Hotels und Pensionen. Diese gibt es in kostenlosen Varianten oder als Miet-Version. Oft bieten Bezahl-Tools einen etwas höheren Mehrwert, jedoch gibt es auch bei den Free-Versionen nützliche Funktionen.

LinkBait Rechner Tool WinLocal

Generell lässt sich sagen: Etwas kostenlos zum Download oder zur Benutzung anzubieten zahlt sich aus, da Nutzer immer erst einmal auf der Suche nach einem Schnäppchen sind. Ein Versicherungsmakler könnte zum Beispiel Vordrucke von Kündigungsschreiben als .doc oder .pdf Dokumente erstellen und auf seiner Homepage zum Download anbieten; ein Kosmetikstudio könnte eine Hauttyp-Make-up-Tabelle zusammenstellen, an der sich Kundinnen orientieren können. Wichtig ist, dass hier – genauso wie bei allen anderen Beispielen – immer der Call-To-Action, also der Aufruf zur Kontaktaufnahme und letztlich zur Konversion platziert wird.

5. Live-Cams

Das Internet ist 24h am Tag live und global – Unter anderem dieser Aspekt macht es so attraktiv. Mit einer Live-Cam bieten Sie Nutzern einen spannenden kurzweiligen Einblick in den Alltag Ihres Unternehmens, bzw. Ihrer Umgebung. Sie betreiben eine Gastwirtschaft vor einem spanenden Bergpanorama? Ein Geschäft an einer belebten Einkaufsstrasse? Einen Baubetrieb, der spannenden Projekte verwirklicht? Zeigen Sie es der Welt und überzeugen Sie Neukunden von sich.

Linkbait Live Cam WinLocal

Haben Sie weitere Ideen, die generell oder zum Beispiel für eine bestimmte Branche besonders gut funktionieren könnten? Teilen Sie sie uns und den Lesern in den Kommentaren mit – Wir freuen uns über Ihren Input!

Bildquellen:

www.berlinweddings.de
www.einer-alles-sauber.de
www.instructables.com/id/Web-Based-Water-Metering-with-ioBridge
www.moebel-rodemann.de
www.allgaeu-abc.de/cam-camping-hopfensee.html

» WinLocal bei Google+

Sie haben Interesse an unseren Lösungen? Toll! Unser Experten-Team freut sich schon auf Ihren Anruf!
Callcenter
WinLocal Team

Rufen Sie uns an:

069 97784590

Oder nennen Sie uns jetzt einen Wunschtermin für einen Rückruf von einem unserer Experten.

Teamviewer Wir beraten Sie gerne in einer Live Demo an Ihrem PC!

Wenn Sie mögen, können wir Ihnen an Ihrem heimischen PC demonstrieren, was wir für Ihr Unternehmen oder Ihren Betrieb umsetzen können. Ganz einfach und unkompliziert per Bildschirmpräsentation.

Klicken Sie auf den Button Ihres Betriebssystems und laden Sie das kleine Programm für die Bildschirmpräsentation herunter. Installieren Sie anschließend das Programm per Doppelklick und starten Sie es. Geben Sie nun den Code für das Online-Meeting ein, den Sie von Ihrem Berater am Telefon erhalten haben, um die Bildschirmpräsentation zu starten.

Vereinbaren Sie jetzt ein unverbindliches Beratungsgespräch an Ihrem Wunschtermin:

Datum (Rückruf)

Uhrzeit (Rückruf)

Ich interessiere mich für folgende Lösung:

Wir bereiten uns auf das Beratungsgespräch mit Ihnen detailliert vor und führen vorab eine Online-Analyse für Ihr Unternehmen durch. Planen Sie dafür bitte etwa 30 Minuten Ihrer Zeit ein. Diese Beratung ist für Sie selbstverständlich 100% kostenlos und unverbindlich.