5 richtig gute Instagram Profile von kleinen Unternehmen

Auf der Suche nach Beispielen für gutes selbst gemachtes Online Marketing lokaler Unternehmen haben wir in dieser Serie schon Firmenblogs, Facebook-Seiten und Video-Clips unter die Lupe genommen und ein ums andere Mal auch neugierig nach dem konkreten Aufwand und Nutzen für die Unternehmer gefragt. Ein logischer nächster Kandidat für ein Feature ist die Bilder-Sharing Plattform Instagram, welche nun schon seit ziemlich genau einem Jahr ein eigenständiger Teil von Facebook ist und sich inzwischen mit 200 Millionen monatlich aktiven Nutzern zu einem echten Social Media Powerhouse gemausert hat.

Aber was soll denn an Instagram in Sachen KMU-Marketing interessant sein? Ist das nicht nur eine Selbstportrait-Plattform der Altersgruppe 12-25, die sich genervt von ihren Eltern von facebook abgewendet um wieder unter sich sein wollten? Teilweise korrekt, ja. Aber wo sich viele Menschen online tummeln, bieten sich auch für Unternehmen Möglichkeiten, ihre Produkte zu platzieren. Fakt ist, dass sich das Netzwerk (wie so oft) zuerst vor allem im englischsprachigen Raum als Werbekanal etabliert. Dort finden wir Instagram bereits auffällig oft in den Marketing Mix kleiner, lokal ansässiger Unternehmen integriert und sehen: Für Unternehmen, die mit ihren Produkten und Services jüngere wie ältere Zielgruppen ansprechen ist eine Intagram-Präsenz durchaus eine Überlegung wert.

instagram-kleine-unternehmen-produkte-platzieren

Um das zu veranschaulichen haben wir uns etwas ausführlicher auf Instagram umgeschaut um fünf kleine, lokal ansässige Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum zu finden, die mit ihrem Marketing inzwischen auch auf Instagram vorangehen.

@Brotbox – die Bäckerei Glaab aus Schwandorf in der Oberpfalz

Die Bäckerei Glaab aus Bayern beglückt als Familienunternehmen inzwischen schon seit mehr als 80 Jahren seine Kunden mit grandiosen Backwaren, die aus natürlichen Zutaten hergestellt werden. Seit 2013 hat man sich auch dem E-Commerce zugewandt und verkauft erfolgreich die leckeren Brote auch über die Website. Ein mutiger Schritt, der sich gelohnt hat und dem lokalen Unternehmen zusätzliches Kundenpotential einbringt.


Auf Instagram macht man den Nutzern die Münder wässrig mit stilvollen Impressionen aus der Bäckerei. Auch wenn noch überschaubar in seiner Audienz, so dient das Profil doch als richtiger erster Schritt im Instagram-Kosmos. Wir zumindest könnten jetzt definitiv in eines der super knusprig anmutenden Holzofenbrote reinbeißen.

instagram-lokales-unternehmen-baeckerei

@UsedomTravel – Ferienwohnungen auf der Ostseeinsel

Usedom Travel vermittelt und betreibt Ferienwohnungen und Apartments auf der Ferieninsel an der Ostsee und hat sich neben Google+ und Facebook auch für einen Kanal auf Instagram entschieden. Neben den klassischen Strand- und Sonnenuntergangs-Bildern posten sie Eindrücke und Stimmungen aus den Ferienwohnungen oder erzeugen bei ihren Followern durch ein kurzes Strandvideo Fernweh nach der Ostseesonne, die ja bekanntlich die intensivste und langanhaltendste in Deutschland ist.

Instagram-Marketing-lokale-Unternehmen-beispiel-Reise

Kosmetik Kosmo – ein kleines Online Kosmetik-Imperium aus Steinfurt

Die Unternehmerin Michaela Engelshowe hat Kosmetik Kosmo 2006 als kleinen Ebay-Shop gegründet und ihr Unternehmen dann Schritt für Schritt auf andere Online-Vertriebskanäle ausgeweitet. Um ihre Produkte (unter anderem auch eine eigene MakeUp-Linie) erfolgreicher zu verkaufen nutzt sie Youtube, wo sie sich mit Schmink-Videos eine riesige Zuschauerschaft aufgebaut hat. Unter dem Namen Kokovonkosmo läuft ihr Instagram Auftritt, der regelmäßig mit Inhalten bespielt wird und durch außerordentlich hohe Interaktionsraten herausragt. Die Unternehmerin schafft es sehr geschickt, sich durch die hohe Präsenz ihrer Marke auf den verschiedenen Plattformen, die Ihre Kundinnen frequentieren, stetig im Hinterkopf zu behalten.

Küchenpalast Wuppertal – Ein Instagram Showroom für Design-Küchen

Mit wenig Aufwand verschafft sich dieses Küchenstudio aus Wuppertal durch Instagram zusätzliche Werbe-Reichweite für seine Design-Küchen-Lösungen und bedient dabei den typischen Instagram-Nutzer, der nebenbei auf seinem Smartphone durch den Stream wischt, bei schönen Dingen kurz innehält und dann sein Wohlwollen durch ein Gefällt-Mir äußert. Wenn dadurch einmal im Quartal ein Nutzer den Weg in den Küchenpalast Wuppertal findet und eine Küchenlösung ordert, hat sich die Arbeit mehr als rentiert.

Instagram für einen guten Zweck – Das Tierheim Mannheim im Interview

Ein besonders spannendes und noch ganz frisches Instagram-Projekt betreiben die freiwilligen Helfer des Tierheims Mannheim seit einigen Wochen. Hier macht man sich die Macht der Multiplikation durch Social Media zunutze und profitiert von der allgemeinen Beliebtheit seiner ‚Klienten‘ im Internet: Hunden, Katzen und anderen Kleintieren ein neues Zuhause zu vermitteln – dafür ist das Web 2.0 ja quasi erschaffen worden. Wir sprachen mit Tobias Goertz, ehrenamtlicher Verantwortlicher für IT, über die Aufgabenverteilung, Zeitaufwand und Erfolge der Social-Media-Arbeit des Tierheims mit Fokus auf Instagram:

instagram-marketing-kleine-unternehmen-tierheim-mannheim

Wer macht bei Euch die Social Media (und speziell die Instagram) Arbeit?

Die komplette Webpräsenz vom Tierheim wird von einem kleinen, vierköpfigen Team betreut. Wir machen das alle ehrenamtlich und bringen unsere unterschiedlichen Talente entsprechend ein. Die Fotos z.B. machen größtenteils Martin und Denise, da sie leidenschaftliche Hobbyfotografen sind. Das technische, also die Wartung der Webseiten, eventuelle Programmiertätigkeiten usw. mache vorwiegend ich (Tobias). Das passt auch gut, da ich Informatiker bin. Martin kann da aber auch gut beisteuern, da er ebenfalls einen IT Background hat. Lisa ist vorwiegend zuständig für das Design (beispielsweise ist das neue Tierheim Logo von ihr), da sie auch hauptberuflich in diesem Sektor tätig ist. Die Social Media Arbeit teilen wir uns mehr oder weniger auf. Martin und Denise sind primär für den Content auf tierheim-mannheim.info zuständig. Auf dieser Seite werden die zur Vermittlung freigegebenen Tiere vorgestellt. Die dazu passenden Beiträge auf Facebook, Twitter und Google+ kommen größtenteils von Lisa und mir. Instagram haben wir alle vier auf unseren Smartphones installiert und quasi eine Absprache, das pro Tag zumindestens ein Beitrag erscheinen sollte. Das klappt auch ganz gut bisher.

Bekommt Ihr Besuche bzw. sogar Adoptionen von Leuten, die auf die Tiere über Instagram gestoßen sind?

Instagram haben wir erst vor wenigen Wochen eingeführt und können dazu noch keine entsprechende Aussage treffen. Aber es deutet sich schon an, das auch hier Vermittlungen stattfinden können (oder schon stattgefunden haben). Da wir als ehrenamtliche Mitarbeiter nicht immer vor Ort sind, können wir leider nicht immer Rückschlüsse auf die Ursprünge der jeweiligen Adoptionen schließen. Aber auf jeden Fall ist es eine Tatsache, dass das Tierheim deutlich mehr Tiere vermittelt, seitdem es diese flächendeckende Präsenz im Internet hat.

Wie viel Zeit pro Tag investiert Ihr in die Social Media Arbeit?

Das ist unterschiedlich. Wenn z.B. eine Vermisstenanzeige reinkommt, sollte man schnell reagieren können und das Tier entsprechend auf Facebook & Co. bringen. Das hat in der Vergangenheit schon oft geholfen und das Tier wurde gefunden. Manchmal kommt es vor, dass an einem Tag etliche Fragen reinkommen, sei es nun über Facebook, Twitter, Google+ oder Instagram – und die müssen natürlich beantwortet werden; ganz zu schweigen von den E-Mails, die uns auch täglich erreichen. Die täglichen Posts, die wir so bringen, machen da eher den kleineren Teil aus. Die tägliche Zeit, die wir investieren, schwankt zwischen einer und max. drei Stunden (das aber wirklich in starken Ausnahmefällen). Wir haben alle als ehrenamtliche Gassigeher angefangen. Die Arbeit macht uns sehr viel Spaß – aber es muss in einem “gesunden” Rahmen bleiben. Wir passen aber auf, dass das so bleibt – bisher mit Erfolg :).

Tobias, vielen Dank für das Gespräch!

Was ist mit Ihnen? Haben Sie Lust bekommen, sich für Ihr Unternehmen mit Instagram etwas näher zu befassen? Oder kennen Sie vielleicht weitere gute Beispiele aus dem deutschsprachigen Raum? Wir freuen uns über Ihre Kommentare hier bei uns im Blog oder wenn sie mögen auch auf Google+ , Twitter oder Facebook.

3 Kommentare zu „5 richtig gute Instagram Profile von kleinen Unternehmen

  1. Pingback: Die größten Instagram-Vorurteile und wie sie täglich von Unternehmen bezwungen werden - @SocialHub | Online Marketing Blog

  2. Oliver Marquardt

    Was lernen wir daraus? Dass sich Bildernetzwerke nur bedingt für die Unternehmenskommunikation eignen. Das gilt vor allem für den B2B Bereich. Vor allem müssen sich die Produkte dafür anbieten. Wenn das Gezeigte uninteressant ist, nützt auch eine Bilderflut nichts. Hier liegt ein großes Problem der sozialen Netzwerke und ihrer Nutzung als Teil einer erfolgreichen und umfassenden Unternehmenskommunikation. Man muß wissen, welches Netzwerk eignent sich für mich und mein Unternehmen am Besten!

    Antworten
  3. Pingback: Sollte mein Unternehmen bei Instagram sein? | Logbuch - Meldungen aus der Kommunikationsbranche

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Social Media & Kontakt

Rufen Sie uns an!

069/97784590

WinLocal Produkte für KMU

Online Marketing-Maßnahmen für Unternehmen, Dienstleister und Betriebe mit lokalen Standorten.

  AdWordsEXPERTE
  EmpfehlungsEXPERTE
  Google+EXPERTE

>> Mehr über WinLocal erfahren!

WinLocal ist Premium-Partner von Google™

WinLocal wird von namhaften SEO-Experten empfohlen

Kategorien im Blog