Optimierung der Unternehmensseite auf Google+, Facebook und Twitter

Hat man sich entschieden, sein Unternehmen auf sozialen Netzwerken wie Google+, Facebook und Twitter zu präsentieren, ist es mit einer Anmeldung des Accounts natürlich noch nicht getan. Firmen-Informationen wie Kontaktdaten sollten ebenso bereitgestellt werden wie die Internetadresse, vielleicht ein paar Zusatzinformationen und der erste Firmenpost. Was gerne mal vernachlässigt wird, ist die visuelle Darstellung des Unternehmens. Da werden erstmal vom jeweiligen Portal festgelegte Platzhalter beibehalten oder das Firmenlogo als Profil- und gleichzeitig auch als Hintergrundbild eingesetzt. Wie bei einer Firmenwebseite entscheidet jedoch oft der erste Eindruck über den Gewinn von Neukunden. Ihr Unternehmen sollte in allen Kanälen auf Anhieb wiederzuerkennen sein, sowohl in der Farben- als auch der Schriftzusammenstellung. Allerdings sollte die Bildwahl auf die verschiedenen Formate der jeweiligen Netzwerke abgestimmt werden.

Update November 2014: Dieser Artikel hatte mittlerweile einen langen Bart und da gerade Google+ sein Erscheinungsbild wechselt wie andere Leute die Unterhosen und auch Facebook und Twitter ihr Layout überarbeitet haben, war es höchste Zeit unseren Social Media-Unternehmensseiten-Optimierungsartikel grundlegend aufzufrischen. Voilà.

Sie haben noch kein Firmenprofil auf diesen Kanälen?

Falls Sie sich noch nicht eingehend mit diesem Thema auseinandergesetzt haben, sollten Sie sich unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Social Media Erfolg zu Gemüte führen.

Ansonsten helfen ihnen folgende Links weiter, um die Profile einzurichten:

Eine Unternehmensseite auf Google+ erstellen

Eine Unternehmensseite auf Facebook erstellen

Ein Twitter-Profil anlegen

Die Unternehmensseite auf Google+

google+-optimierung02

1. Profilbild

Das Profilbild bei Google+ hat das Format von 250 x 250 Pixel beibehalten, erscheint jedoch nun rund anstatt ursprünglich quadratisch. Denken Sie daran, dass es auch als Thumbnail (sehr kleines Bild) neben jedem Blogpost auftritt. Ist z.B. das Firmenlogo in diesem Kleinformat nicht gut erkennbar, sollte über Alternativen nachgedacht werden. In unserem Fall haben wir das Favicon dem Logo vorgezogen. Das Restaurant Mama Kalo in Berlin löst die Profilbild-Thematik ziemlich gut wie ich finde.

2. Hintergrundbild

Das Hintergrundbild bei Google+ sollte mindestens mit den Maßen 920 x 520 Pixel hochgeladen werden, die optimale Größe hingegen ist das Format von 2120 x 1192 Pixel. Im ersten Drittel von links erscheint das Hintergrundbild unscharf, dahinter sieht man

3. Kontaktinformationen

Eine prominente Platzierung ihrer Webadresse ist essenziell für eine erfolgreiche Unternehmenspräsentation in den sozialen Netzwerken. Zusätzliche Kontaktdaten wie Telefonnummer, Adresse oder Emailadresse an dieser Stelle sind ebenso sehr zu empfehlen.

4. Reiter

Nutzen Sie den Reiter “Info” um ihr Unternehmen zu präsentieren. Eine Kurzbeschreibung, die Firmenphilosophie und auch weiterführende Links zu anderen sozialen Netzwerken werden hier hinterlegt. Unter “Fotos” erscheinen automatisch Bilder, die sie in ihrem Blogpost (Reiter :”Beiträge”) veröffentlichen. Sollten Sie den Reiter “Videos” nicht verwenden, deaktivieren Sie ihn.

Nicht zu vergessen: Das Impressum muss unbedingt als Link im Info- oder Geschichte-Reiter integriert werden. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Linktipp für lokale Unternehmen: Wie man sein Ranking bei Google Places verbessert. Hier erfahren Sie alles über die Wirksamkeit von Google My Business.

Die Unternehmensseite auf Facebook

WinLocal-–-Facebook03

1. Profilbild

Das Profilbild bei Facebook soll mit einem Format von 180 x 180 Pixel hochgeladen werden, wird aber dann mit den Maßen 160×160 Pixel angezeigt.  Wie bei Google+ wird das Profilbild auch als Miniformat neben den jeweiligen Blogposts gezeigt, das Bild sollte auch im Kleinformat noch gut zu erkennen sein. Das Firmenlogo eignet sich hier also nicht immer.

2. Hintergrundbild

Das Facebook-Hintergrundbild ist 851 x 315 Pixel groß. Hier war man in der Breite etwas großzügiger als bei Google+, dementsprechend kann man sich in der Gestaltung hier etwas mehr ausleben.

3. Reiter/ Informationsbox

Achten Sie darauf, dass ihre Besucher hier die relevanten Kontaktinformationen vorfinden. Zahlreiche Kategorien und Unterkategorien sowie unterschiedlichste Angaben können hier angewählt werden, je nachdem in welchem Geschäftsfeld sich ihr Unternehmen bewegt.

4. Apps

In der vorherigen Facebookseiten-Version  waren  anstelle der 5 Reiter 4 Tabs zu sehen, die man in Position und Aussehen unterschiedlich modifizieren konnte. Diese sind nun als Apps gekennzeichnet und links an die Seite unterhalb der kleinen Info-Box gerutscht. Möchten Sie Bilder hierfür hochladen, ist die Größe 111 x 74 Pixel ideal.

Auch bei Facebook muss das Impressum eingebunden werden, um Rechtssicherheit zu gewährleisten. Dies kann man entweder im Info-Feld oder mit einer App verlinken.

Die Unternehmensseite auf Twitter

WinLocal-–-Twitter-Optimierung

1. Das Profilbild

Das Profilbild bei Twitter hat das Format 400 x 400 Pixel. Auch hier gilt: Das Profilbild ist im Miniformat neben dem jeweiligen Post zu sehen und sollte gut erkennbar sein.

2. Das Hintergrundbild im Header

Das Header-Hintergrundbild misst mittlerweile 1500 x 500 Pixel. Im Gegensatz zur vorherigen Version hat man hier geradezu eine Spielwiese bekommen.

3. Informationen zum Unternehmen

Hier kann (und sollte) kurz und knapp dargelegt werden, worum es in diesem Twitteraccount geht. Der Platz zur Unternehmensbeschreibung ist begrenzt. Außerdem ist auch hier eine Linksetzung zur Homepage des Unternehmens empfehlenswert. Außerdem hier unbedingt zu integrieren: Das Impressum.

4. Hintergrundbild 2

Das zweite Hintergrundbild hat das Format 1600 x 1200 Pixel und belegt das komplette Browserfenster links und rechts von ihrem Twitter-Account. Es gibt einige Standardversionen, ein individuelles Bild wirkt auch hier durchaus erfrischend. Natürlich kann man auch einfach einen schlichten Farbton für den Hintergrund wählen.

Abschließend möchte ich ihnen den Artikel Google Snapseed – So werden Firmen-Fotos zum Hingucker empfehlen, falls Sie ihre Bilder vor dem hochladen bearbeiten möchten.

Sollten Sie Fragen oder Anregungen haben, benutzen Sie bitte wie immer unseren Kommentarbereich.

8 Kommentare zu „Optimierung der Unternehmensseite auf Google+, Facebook und Twitter

  1. Rosenver Yepez Arrieta

    „Nutzen Sie den Reiter “Info” um ihr Unternehmen zu präsentieren. Eine Kurzbeschreibung, die Firmenphilosophie und auch weiterführende Links zu anderen sozialen Netzwerken werden hier hinterlegt.“

    Wie kann ich die Links für andere soziale Netzwerke hinterlegen? Danke!

    Antworten
    1. Tobias Kerstin Post author

      Hallo Rosenver Yepez Arrieta,
      in Google+ einfach nur auf “Profil bearbeiten” gehen, im Reiter “Info” können dann unter “Links” die URLs ihrer jeweiligen Unternehmensseiten hereinkopiert werden. Das jeweilige Social Netzwerk-Icon erscheint dann neben dem Link.

      Viele Grüße,
      Tobias Kerstin

      Antworten
  2. DocGoy

    Moin!
    Toller Artikel und wirklich die „Basics“.
    Wer nicht einmal dazu Lust oder Zeit hat, Es gibt Dienstleister, die das übernehmen…
    Bei Google hat sich ja in der Zwischenezeit schon wieder vieles geändert, so auch die Größe des Headers.
    Das hoch geladene Foto muss mindestens 480 Pixel breit und 270 Pixel hoch sein und darf maximal 2120 * 1192 Pixel sein.
    Wer das nicht mag, bzw. wem das zu groß ist, der kann in einem 2. Schritt das Kopfbild auch wieder verkleinern.
    Liebe Grüße und viel Spaß und Erfolg
    DocGoy

    Antworten
    1. Sebastian Socha

      Hallo Christoph,

      Der Unterschied ist folgender:

      Die WinLocal G+ Seite ist keine „lokale Seite“, sondern eine reine „Brand-Page“ = Google+ Unternehmensseite.

      Die Solidimmo G+ Seite ist ein G+ Local Eintrag, der alle Funktionen und Features eines Eintrags aufweist, der mit einer bisherigen Google+ Unternehmensseite zusammengeführt wurde (siehe auch: http://blog.kennstdueinen.de/2014/06/nicht-lokale-google-business-page-mit-google-maps-verbinden-in-google-local-eintrag-umwandeln/)

      Ich hoffe das hilft schon mal weiter!

      Gruß,
      Sebastian

      Antworten
  3. Pingback: Neu! Die Social-Web-News der Woche

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Social Media & Kontakt

Rufen Sie uns an!

069/97784590

WinLocal Produkte für KMU

Online Marketing-Maßnahmen für Unternehmen, Dienstleister und Betriebe mit lokalen Standorten.

  AdWordsEXPERTE
  EmpfehlungsEXPERTE
  Google+EXPERTE

>> Mehr über WinLocal erfahren!

WinLocal ist Google Partner

WinLocal wird von namhaften SEO-Experten empfohlen

Kategorien im Blog

WinLocal ist Premium-KMU Partner von Google™