10 Wege wie Sie ihre Website-Besucher in den Wahnsinn treiben

Benutzerfeindliche Internetseiten gibt es wie Sand am Meer. Lange Ladezeiten, mit Kategorien vollgestopfte Homepages oder fehlerhafte Suchfunktionen erschweren den Besuchern die Navigation und fordern sie regelrecht auf, das Weite zu suchen. Wie schafft man also Ordnung?
Nützliche Links aber vor allem die im Artikel eingebettete Comigraphic über die 10 größten Fehler von Webseiten-Betreibern soll Ihnen weiterhelfen, sich hier zurechtzufinden.

Webdesign für KMU

Heute schon jemanden vergrault?

Eine benutzerfreundliche Internetseite zeichnet sich durch Klarheit, eine gute Bedienführung und eine in sich fließende Struktur aus. Texte und Farben sollten stimmig, die Sprache auch für den Laien verständlich sein. Der Benutzer sollte hier im Mittelpunkt stehen, nicht der Designer.

Im folgenden finden Sie 100 Usability-Tipps, die Ihnen dabei helfen, ihre Website zu optimieren. Sie schreit nicht gerade vor Aktualität, dennoch haben die Punkte an Gültigkeit nichts verloren. Ergänzend möchte ich hinzufügen, dass die Einbettung von Social-Media-Buttons wie Google+, Facebook und Twitter sehr zu empfehlen sind, da sie ihren Besuchern die Möglichkeit geben, ihre Inhalte weiterzuverbreiten.

Schließlich habe mir erlaubt mich der Benutzerfreundlichkeit im 3. Teil der Serie „Webdesign für KMU“ von der humorvollen Seite zu nähern und habe eine Comicgrafik erstellt, mit welchen Methoden man seine Webseiten-Besucher am schnellsten wieder loswird.

Zusätzlich sind Links mit Tipps und Hilfen in Form von Sprechblasen in der Grafik integriert, die aufzeigen sollen, wie man es besser macht. Viel Spaß.

Wie Sie ihre Besucher in den Wahnsinn treiben von Tobias Kerstin

Klicken Sie auf das Bild um auf die vollständige Grafik zu gelangen.

Falls Sie die Comicgrafik als .jpeg mit kleinerem Dateiumfang herunterladen und speichern möchten, können sie das hier mit einem Rechtsklick gern erledigen.

» WinLocal bei Google+

4 Kommentare zu „10 Wege wie Sie ihre Website-Besucher in den Wahnsinn treiben

  1. Mit

    Oder mit Websites die 10 Wege versprechen Website Besucher in den Wahnsinn zu treiben, aber nur 2 Wege aufführen xD

    Antworten
  2. René

    Ja zugegeben ist es wirklich nicht schwer zu erkennen dass sich hinter dem Bild eine Grafik befindet, die den Inhalt deutlich darstellt und erklärlich macht. Abgesehen davon, dass darauf mehrere Male hingewiesen wird, aber egal. Tolle Tipps um sich die Besucherströme nicht selber kaputtzumachen, sondern kontinuierlich zu verbessern. Viele Webmaster sind leider der Ansicht, dass sogenannte Gifs oder andere Animationen schlimmstenfalls mit Ton den qualifizierten Besucher locken, allerdings ist dies meiner Erfahrung nach eindeutig nicht der Fall! Ich stimme Herrn Kasten hier deutlich zu, Finger weg!
    Was ich eventuell noch als Tipp hinzufügen könnte, ist, sich nicht zu sehr auf die Suchmaschinen zu konzentrieren, sondern aktiv seine Seite zu vermarkten. Hilft oft mehr:)
    Tolle Grafik übrigens,
    Gruß René

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Social Media & Kontakt

Rufen Sie uns an!

069/97784590

WinLocal Produkte für KMU

Online Marketing-Maßnahmen für Unternehmen, Dienstleister und Betriebe mit lokalen Standorten.

  AdWordsEXPERTE
  EmpfehlungsEXPERTE
  Google+EXPERTE

>> Mehr über WinLocal erfahren!

WinLocal ist Google Partner

WinLocal wird von namhaften SEO-Experten empfohlen

Kategorien im Blog

WinLocal ist Premium-KMU Partner von Google™