Places heißt jetzt Google Plus Local und hat ein neues Design

Vielleicht haben Sie die kleine große Veränderung bei Google schon mitbekommen. Seit Anfang Juni hat Places nicht nur seinen Namen geändert, sondern auch das Design. Für lokale Unternehmer, die bisher eine Google Places Seite verwaltet haben ändert sich für den Moment erst mal nichts. Nutzer finden Ihren Eintrag wie bisher in den lokalen Suchergebnissen und können dort Bewertungen schreiben. Die Einträge bleiben erhalten, erscheinen jetzt aber mit einem neuen Layout, auf das wir in diesem Beitrag näher eingehen werden. Generell geht es bei Google Plus Local allerdings nicht nur um ein neues Design.

Google Places zieht um – da geht es auch mal Drunter und Drüber

In Zukunft werden für die ehemaligen Places-Einträge zusätzliche Funktionen freigeschaltet, mit denen man sich zum einen noch stärker in den Suchergebnissen präsentieren kann und zum anderen kommt eine Social Media Komponente hinzu. Dann kann man sich mit seinen Kontakten verbinden, sie in verschiedene Kreise einteilen und so zum Beispiel verschiedenen Kundengruppen unterschiedliche Angebote zuschicken. Diese Funktionen hat Google zum ersten Mal mit Google Plus, dem hauseigenen sozialen Netzwerk, zur Verfügung gestellt und die sollen bald auch den lokalen Brancheneinträgen zur Verfügung stehen.

Damit diese zusätzlichen Funktionen freigeschaltet werden können, zieht Places in das Netzwerk Google Plus ein und bekommt dort sogar einen eigenen Platz auf der linken Menüleiste. Wie das allerdings bei Umzügen so ist, sowas geht selten von heute auf morgen und es geht auch meistens irgend etwas schief. Das äußert sich zur Zeit auch im Layout. Die Bilder werden momentan automatisch gezogen und dadurch sehen nicht alle lokalen Einträge gleich aus. Google nimmt derzeit regelmäßig Änderungen vor aber wann genau die neuen Funktionen freigeschaltet werden steht noch nicht fest. In den nächsten Wochen kann es daher zu Ungereimtheiten kommen. Im Moment gilt es Geduld zu haben und Abzuwarten bis Google Places zu Google Plus Local wird. Achtung! Die Google Plus Menüleiste sieht man nur, wenn man bereits über einen Google Plus Account verfügt und eingeloggt ist. Den Brancheneintrag findet man aber auch als nicht-eingeloggter Nutzer. 

Eins bleibt wie gehabt: Mit Google Plus Local werden Sie gefunden wie bisher

Wer nach einem lokalen Unternehmen googelt, der bekommt verschiedene Arten von Suchergebnissen angezeigt. Unter anderem gibt es dabei auch einen „Lokalteil“, in dem bis zu sieben Unternehmen sehr prominent mit Kontaktdaten und Karte angezeigt werden. Vor allem dann, wenn sie aktiv ihren Places Eintrag optimiert haben. User kommen also direkt von den Suchergebnissen zu dem Brancheneintrag bei Google.

Google Plus Local SERPs

Lokale Brancheneinträge bei Google: Altes und Neues Design im Vergleich

Die Brancheneinträge von Google sind eigentlich noch gar nicht so alt und trotzdem haben sie schon einige Veränderungen hinter sich. Das einzig Beständige scheint hier der Wandel. Wer bis vor zwei Wochen auf den Link zur Google Places Seite (jetzt Google+ Seite) geklickt hat, der ist zu folgendem Bild gekommen:

Places Design Alt

Die neuen Google Plus Local Seiten (ehemals Places) sehen jetzt so aus:
Google Plus Local Neu

Die neuen Places Seiten sind jetzt bei Google Plus und das erkennen Sie zum einen an dem Google+ Logo links oben in der Ecke, zum anderen aber auch an der Navigationsleiste am linken Rand. Bei ehemaligen Places Einträgen ist das Feld „Local“ aktiv und am oberen Rand tauchen zwei Suchschlitze auf, mit denen man innerhalb des Google Plus Netzwerkes eine lokale Suchanfrage stellen kann.

Die bisher bekannten Funktionen bleiben erhalten: Man kann Bilder hochladen, Unternehmensdaten aktualisieren, Öffnungszeiten angeben und Ihre Kunden können dort Erfahrungsberichte hinterlassen. Außerdem werden automatisch die Links zu den Empfehlungen großer Bewertungsplattformen wie KennstDuEinen.de angezeigt. In Zukunft werden auch die sozialen Komponenten dazu kommen und allein dadurch wird sich auch im Design noch einiges ändern.

Die Verwaltung findet im gewohnten Places Dashboard statt

Google Plus Local verwaltenUm Ihre Google Plus Local Seite zu verwalten, loggen Sie sich wie gewohnt mit Ihren Places Zugangsdaten bei Google ein oder aber Sie klicken auf „diese Seite verwalten“ unter dem Profilbild. Sie kommen dann in Ihr gewohntes Places Dashboard und können, wie gewohnt, Ihre Statistiken einsehen und Änderungen vornehmen.

Im Moment haben nicht alle Google Plus Local Seiten einen einheitlichen Look

Wie bereits erwähnt, ist das einzig Beständige bei Google der Wandel. Und bei großen Änderungen gibt es in der Regel Testphasen, die sich über mehrere Wochen hinweg ziehen können. So scheint es, dass Google im Moment noch an der Darstellung der Bilder, insbesondere des Kartenmaterials arbeitet. Denn nicht alle neuen Places Accounts sehen gleich aus.

In dem oberen Beispiel von arthair, ist die Karte als großes Banner hinter dem Profilbild, während im folgenden Beispiel vom Lernstudio-Kiel gar kein Banner zu sehen ist. Stattdessen hat Google die Bilder gezogen, die vorher über das Places Dashboard hochgeladen wurden. Die Karte ist hier etwas kleiner und als Rechteck unter dem Profilbild angezeigt.

Google Plus Local Lernstudio Kiel

Das nächste Beispiel einer Filliale des Studienkreis zeigt die Karte als Profilbild neben fünf Bildern an, die vorher im Places Dashboard hochgeladen wurden.

Google Plus Local SK3
Es kann auch passieren, dass Google Streetview-Ansichten für die lokalen Brancheneinträge verwendet. Im nächsten Beispiel ist das Profilbild eine Streetview-Ansicht, darunter die ganz normale Google Karte und dann kommt noch eine Streetview-Ansicht.

Google Plus Local SK2Alternativ kann es auch passieren, dass die Karte als großes Banner dargestellt wird in Kombination mit den Streetview-Ansichten als Profilbild und noch einmal darunter:Google Plus Local Beispiel3

Als letztes Beispiel zeigen wir eine Version, in der gar keine Bilder angezeigt werden. Stattdessen wird die Karte als großes Banner angezeigt und das Google Local Icon als Profilbild eingesetzt. Hier handelt es sich eindeutig um einen Eintrag, der nicht vom Inhaber bestätigt wurde.

Google Plus Local Beispiel 3

Ihnen ist vielleicht aufgefallen, dass bei den Beispielen des Studienkreises an der linken Seite kein Navigationsmenü auftaucht. Das liegt daran, dass wir diese Screenshots im nicht-eingeloggten Zustand gemacht haben.

Googles Plus Local: neues Design und bald noch mehr Möglichkeiten für lokale Dienstleister

Die Änderungen für Places Inhaber beziehen sich im Moment nur auf das Design. Allerdings kommt es noch zu Unregelmäßigkeiten. Allein in diesem Beitrag haben wir sechs Einträge präsentiert, die beim Umzug nach Google Plus Local nicht so ganz einheitlich geblieben sind. Vermutlich testet Google noch die optimale Verteilung. Für den Moment kann man davon ausgehen, dass die Brancheninträge von Google hin und wieder Unstimmigkeiten aufweisen.

Google Plus LocalEins ist jedoch klar: für lokale Unternehmen bietet Google bald noch mehr Möglichkeiten um die Online-Präsenz auszubauen und in einen aktiven Dialog mit Kunden, Geschäftspartnern, Lieferanten, Mitarbeitern und allen sonstigen Kontakten zu treten. Wer das nicht wünscht, der kann mit einem optimierten Brancheneintrag über Google Plus Local zumindest die eigene Sichtbarkeit in Deutschlands meistgenutzter Suchmaschine erhöhen und hat damit die Chance neue Kunden durch das Internet zu gewinnen.

Haben Sie Fragen zu den lokalen Brancheneinträgen von Google? Dann rufen Sie uns an unter 069/67701443. Wir beraten Sie gerne!

» WinLocal bei Google+

Ein Kommentar zu „Places heißt jetzt Google Plus Local und hat ein neues Design

  1. Andreas

    Ich finde es nervend das jedes mal etwas geändert wird und man sich jedes mal neu einarbeiten muss, wieso kann nicht alles wie beim alten bleiben.

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Social Media & Kontakt

Rufen Sie uns an!

069/97784590

WinLocal Produkte für KMU

Online Marketing-Maßnahmen für Unternehmen, Dienstleister und Betriebe mit lokalen Standorten.

  AdWordsEXPERTE
  EmpfehlungsEXPERTE
  Google+EXPERTE

>> Mehr über WinLocal erfahren!

WinLocal ist Premium-Partner von Google™

WinLocal wird von namhaften SEO-Experten empfohlen

Kategorien im Blog