Keyword-Optionen in AdWords werden komplexer

Änderungen bei den Übereinstimmungstypen „Genau passend“ und „Passende Wortgruppe“

Nach der Einführung des Broad Match Modifiers – im Deutschen „Modifizierer für weitgehend passende Keywords“ – im vergangenen Jahr, erfahren die Keyword-Übereinstimmungstypen ab Mitte Mai 2012 eine weitere signifikante Veränderung. Google spricht in dem Zusammenhang von Verbesserungen. Für Werbetreibende wird das Verständnis von Suchmaschinenmarketing im Allgemeinen, sowie der Zusammenhänge zwischen eingebuchten Keywords und Anzeigenschaltung im Speziellen eher schwieriger.

„Exact“ („Genau passend“) wird dann nicht mehr exakt „Exact“ sein und die „Passende Wortgruppe“ ist in Zukunft nicht mehr wirklich passend, da auch „nahe Varianten“ dieser Keywords zum Ausliefern einer Anzeigen führen können. Darunter fallen neben fehlerhaften Schreibweisen auch Singular- und Pluralformen, Akronyme, Wortstämme (z. B. „Sport“ und „sportlich“), Abkürzungen und Akzente.

Dem versierten AdWords-Kunden kommt das bekannt vor. Diese Art Suchanfragen kann bereits zum großen Teil durch den Einsatz des eingangs erwähnten Modifizierers abgedeckt werden. Das Voranstellen des Plus-Zeichen „+“ unmittelbar vor den Wortbestandteil des als „Weitgehend passend“ eingebuchten Keywords führt so zu mehr Impressionen und Klicks.

Die folgende Grafik veranschaulicht in Anlehnung an die populäre englischsprachige Vorlage der AdWords-Hilfe (unter „What’s the new broad match modifier?“) die aktuelle Welt der Keyword-Optionen.

Geänderte AdWords-Übereinstimmungstypen im Überblick
Die geänderten AdWords-Übereinstimmungstypen im Überblick

 

3 Kommentare zu „Keyword-Optionen in AdWords werden komplexer

  1. Ben

    Ich verstehe noch nicht so ganz, wozu das ganze gut sein soll. Ich hab ja meine Keywortliste, und in dieser Keywortliste stehen ja Begriffe die ich ausgewählt habe aufgrund cpc, Impressionen usw.

    Wenn ich jetzt bei genau passendem Keywort dann wieder die Pluralformen und Verschreiber einschließe, stellt sich für mich die Frage was zum Geier bringt mir das? Ich hab doch schon ein weitgehend passend.

    Interessant wäre auch zu erfahren, ob der Klick der ausgelöst wird, dann den Betrag von dem eingebuchten Keyword (dem Verschreiber) oder dem Key in meiner Liste auslöst. Gibts da Erfahrungswerte? Klingt nämlich irgendwie nach einer versteckten Preiserhöhung.

    Viele Grüße

    Bernhard

    Antworten
    1. Eckart Backofen Post author

      Wie der Artitel zum Ausdruck bringt, stehen auch wir dieser Änderung kritisch gegenüber.

      Sie trägt zur zunehmenden Unübersichtlichkeit von Google AdWords bei, ohne signifikante Verbesserungen zu erzielen. Der Modifizierer für weitgehend passende Keywords schließt bereits sogenannte ’nahe Varianten‘ ein.

      Obwohl standardmäßig aktiviert, sind bisher weder positive noch negative Einflüsse durch die Erweiterungen der Keyword-Übereinstimmungstypen nachweisbar.

      Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Social Media & Kontakt

Rufen Sie uns an!

069/97784590

WinLocal Produkte für KMU

Online Marketing-Maßnahmen für Unternehmen, Dienstleister und Betriebe mit lokalen Standorten.

  AdWordsEXPERTE
  EmpfehlungsEXPERTE
  Google+EXPERTE

>> Mehr über WinLocal erfahren!

WinLocal ist Premium-Partner von Google™

WinLocal wird von namhaften SEO-Experten empfohlen

Kategorien im Blog