Corporate Blogging: Warum ein Firmen-Blog zum Online-Marketing-Mix gehört

Ein Firmenblog gibt Unternehmen jeder Größe und Branche die Möglichkeit sich öffentlich im Internet zu präsentieren und gehört zum Online-Marketing-Mix wie das Salz in der Suppe. Doch vor allem Klein- und mittelständische Geschäftsführer fragen sich ob sie überhaupt einen Unternehmensblog brauchen. Schließlich nimmt so etwas viel Zeit und damit auch Ressourcen in Anspruch. Lesen Sie hier warum sich ein Corporate Blog trotzdem für Sie lohnen kann.

UnternehmensblogZweifel und Zurückhaltung in Bezug auf Unternehmensblogs sind verständlich. Zwar wächst die deutsche Blogosphäre seit einigen Jahren stetig an, doch so richtig scheint sich das regelmäßige Bloglesen hierzulande noch nicht durchzusetzen. Da ein Corporate Blog sehr viel Arbeit bedeutet, muss man sich fragen inwieweit die Mühe lohnt und das hängt von Ihren Zielen ab. Wer mit der Stammkundschaft ausgelastet ist und die Firmenwebseite als Visitenkarte im Netz ansieht, dem reicht eine statische Webseite ohne Firmenblog.

Wer das Internet aktiv zur Neukundengewinnung nutzen möchte, dem wird ein Unternehmensblog eine große Hilfe dafür sein, um die eigene Sichtbarkeit und damit die Online-Präsenz zu erhöhen. Als Folge werden Sie von Ihren potenziellen Neukunden besser im Internet gefunden.

Corporate Blogs sind doch langweilig…oder?

Fakt ist, Unternehmensblogs gelten nicht gerade zu den spannendsten Dingen im Internet. Vor allem dann wenn sie als reines Werbeinstrument genutzt und dort im ungünstigsten Fall nur Pressemitteilungen und nüchterne Produktbeschreibungen veröffentlicht werden.

Das führt dazu, dass ein Firmenblog eher nach Katalog oder Broschüre aussieht. Zwar ist es sehr wichtig dass Ihre Dienstleistungen und Produkte auf Ihrer Webseite vorgestellt werden, doch der Unternehmensblog ist dafür nicht der geeignete Ort. Alle wichtigen Details rund um Ihr Angebot sind am besten auf einer (oder mehreren) Unterseite(n) aufgehoben, die der User leicht von der Startseite aus finden kann. Vergessen Sie dabei nicht, auch auf allen Ihren Produktseiten immer Ihre Kontaktdaten wie Telefonnummer oder Emailadresse anzugeben, damit man Sie bei Interesse sofort kontaktieren kann. Das ist Neukundengewinnung im Internet.

…erzählen Sie von Ihrer Arbeit

Mit einem Unternehmensblog haben Sie ganz andere Möglichkeiten Ihre Arbeit zu beschreiben. Ein Friseur kann hier Bilder von seinen Kreationen posten, ein Rechtsanwalt über einen erfolgreichen Prozess berichten und ein Nachhilfelehrer die guten Noten seiner Schützlinge zeigen. Außerdem kann ein Firmenblog Ihren Kunden und potenziellen Neukunden echten Mehrwert bieten indem Sie auf aktuelle Ereignisse oder Erkenntnisse Ihrer Branche eingehen.Corporate Blog

So könnte ein Zahnarzt zum Beispiel die Vor- und Nachteile verschiedener Behandlungsmethoden abwägen oder über die neuesten Erkenntnisse der Schmerztherapie berichten. Ein Tischler könnte die Unterschiede verschiedener Holzarten beschreiben und erklären welches Holz wofür am besten geeigenet ist. Ein Versicherungsmakler könnte über neue Regelungen informieren und hat mit seinem Corporate Blog die Möglichkeit seinen Kunden etwas „zum nachlesen für zu Hause“ mitzugeben.

Mit einem Unternehmensblog geben Sie Ihrem Geschäft ein Gesicht im Internet und haben die Chance eine Leserschaft zu gewinnen, die im besten Falle engagiert mit Ihnen über Ihre Inhalte spricht, Ihnen Feedback zu den eigenen Produkten und Dienstleistungen gibt und Fragen stellt. Das hört sich im ersten Augenblick nach mehr Arbeit an, ist aber auch eine Möglichkeit für Sie um sich ständig zu verbessern und herauszufinden, was Ihre Kunden brauchen. Im allerbesten Fall ist Ihr Firmenblog sogar so interessant, dass Ihre Leser ihn an Freunde, Bekannte oder Geschäftskollegen weiterempfehlen.

Mit einem Firmenblog optimieren Sie Ihre Webseite für Suchmaschinen

Suchmaschinen belohnen es, wenn regelmäßig neue Inhalte wie Blogbeiträge oder auch Kommentare oder Bewertungen auf Ihrer Webseite auftauchen. Sie können deswegen Ihre Position in den Suchergebnissen mit einem Unternehmensblog verbessern indem Sie regelmäßig zu relevanten Themen schreiben. Wer dann noch auf die richtigen Keywords optimiert, der erreicht eine bessere Sichtabrkeit zu sinnvollen Suchbegriffen und nutzt Google und Co. optimal, um von neuen Kunden gefunden zu werden.

Mit einem guten Unternehmensblog bringen Sie gleichzeitig Ihre OffPage-Optimierung, also den sogenannten Linkaufbau an den Start. Denn wer im Firmenblog interessante, lustige oder visuell gut aufbereitete Inhalte veröffentlich, der gibt anderen Leuten regelmäßig Grund den Blog zu verlinken und Ihre Domain als Ganzes gewinnt Wert. Dabei geht es nicht darum, dass die Inhalte (Texte, Bilder und Videos) Ihres Firmenblogs wie ein virales Marketingzäpfchen einmal um die Welt geht, denn schließlich sind die Kunden lokaler Dienstleister vor Ort. Es geht vielmehr darum, dass Sie Ihren Lesern einen Mehrwert bieten, damit die Inhalte Ihres Corporate Blogs von anderen Autoritäten, Markenbotschaftern oder Multiplikatoren verlinkt und dadurch verbreitet werden.

Doch wie kann ein Unternehmensblog Mehrwert bieten?

Mehrwert ist ein schwammiger Begriff mit vielen Bedeutungen. Weiterführende Informationen können ebenso Mehrwert darstellen wie Unterhaltung, Freude oder Humor. Ein lustiges Video oder Foto ist Mehrwert, weil wir darüber lachen und wenn es so gut ist dass wir es mit unseren Freunden teilen, dann hat der Firmenblog die Reichweite Ihres Unternehmens im Internet erhöht. Allerdings bringt Ihnen das nur dann etwas, wenn eine relevante Botschaft mit Bezug zu Ihrem Unternehmen dabei rüberkommt. Wenn das Video viele sehen, aber keiner mehr weiß von wem es kommt, dann ist zwar der Cllip ein Internet-Star, nicht aber ihr Geschäft.
Firmenblog

Für Mehrwert gibt es leider keine einheitliche Formel, sondern es kommt ganz auf das Unternehmen und die Branche, und damit auf die Bedürfnisse der Zielgruppe an. Das kreative Handwerk wie Nageldesign, Malerarbeiten oder Haarverlängerungen lässt sich mit Vorher/Nachher-Bildern besser ausdrücken als mit Worten. Wohingegen beratende Berufe wie Steuerhilfe, Rechtsbeistand oder Versicherungsvermittlung im Unternehmensblog eher mit weiterführenden Informationen bei den Lesern punkten können. Denn nur wenn ich meine Leser kenne und weiß woran sie Interesse oder Freude haben, kann ich es ihnen auch bieten. Und wenn der Zielgruppe das geboten wird, was ihnen Spaß macht und sie sogar Gelegenheit bekommen mitzumachen, etwas beizutragen, zu kommentieren oder einfach Spaß am Produkt haben, dann ist der Firmenblog auch nicht mehr langweilig.

Ihr Corporate Blog als offizielles Aushängeschild Ihrer Online Reputation

Ihr Corporate Blog ist Ihre Plattform, auf der Sie Ihrem Unternehmen ein Gesicht geben und Persönlichkeit verleihen können. Wenn Sie gute, relevante Inhalte mit Mehrwert erzeugen, dann haben Sie mit Ihrem Firmenblog die Chance, sich im Internet als Experte auf Ihrem Gebiet zu etablieren, der sich auskennt, weiterbildet und bei dem man immer etwas neues erfährt. Die Inhalte, die Sie auf Ihrem Firmenblog veröffentlichen, sollten mit Ihrem Unternehmen bzw. der Branche zu tun haben, ohne dass Sie sich dabei selbstbeweihräuchern.

Da es sich hier um eine ganz besondere Form der Unternehmenskommunikation handelt, werden wir noch öfter auf dieses Thema eingehen und beim nächsten Mal auf die Grundprinzipien des „corporate blogging“ zu sprechen kommen. Wichtig ist, dass Ihre Texte nicht kopiert sind, denn das erkennen die Suchmaschinen inzwischen sehr gut. Sie brauchen also eigenen, einzigartigen (‚unique‘) Inhalt sowohl für die Suchmaschinen, aber auch und vor allem für Ihre Leser.

Auch wir möchten unseren Lesern Mehrwert bieten, indem wir regelmäßig rund um das Thema Online-Marketing für lokale Dienstleister berichten. Wir freuen uns, wenn Sie sich am Gespräch beteiligen und hier Kommentare hinterlassen.

3 Kommentare zu „Corporate Blogging: Warum ein Firmen-Blog zum Online-Marketing-Mix gehört

  1. EinfachSturm

    Können dem oben geschriebenen nur zustimmen! Ob wir wieder einen Firmen-Blog machen würden? Das würden wir klar und eindeutig und mit einem JA beantworten. Es ist für uns einerseits praktisch um schnell auf neue Geschenkgutscheine oder neue Produkte im Sortiment hinzuweisen (im Shop hat man da oft begrenzte Möglichkeiten). Aber andererseits gibt es uns auch die Möglichkeit ein bisschen mehr Persönlichkeit in das Ganze reinzubringen.

    Antworten
  2. Noemi

    Der Schlüssel zum Erfolg ist die transparente Darstellung Arbeitsabläufe und News des Unternehmens, weg von den Werbemessages. Dies interessiert wohl kaum einen User und der Blog wird schnell verweisen. Schaffen Sie hingegen Ratgeber Themen, die nutzvoll für den Kunden sind. Dann gewinnen Sie auch neue Interessenten für Ihre Seite. Das sind Erfahrungen, die ich mit meinem Unternehmen gemacht habe. Für mich stellt dies eine Erweiterung der eigenen Zuständigkeit dar.

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Social Media & Kontakt

Rufen Sie uns an!

069/97784590

WinLocal Produkte für KMU

Online Marketing-Maßnahmen für Unternehmen, Dienstleister und Betriebe mit lokalen Standorten.

  AdWordsEXPERTE
  EmpfehlungsEXPERTE
  Google+EXPERTE

>> Mehr über WinLocal erfahren!

WinLocal ist Google Partner

WinLocal wird von namhaften SEO-Experten empfohlen

Kategorien im Blog

WinLocal ist Premium-KMU Partner von Google™